facebook Twitter Youtube RSS

Leipzig

Vier Wertstoffhöfe in Leipzig ab Dienstag geöffnet

Vier Wertstoffhöfe in Leipzig ab Dienstag geöffnetLeipzig. Ab Dienstag, den 7. April 2020, stehen den Leipziger Bürgern wieder vier Wertstoffhöfe zur Verfügung.

Sport

SC DHfK Leipzig erhält Bundesliga-Lizenz für neue Saison

Köln/ Leipzig. Positive Zeichen aus der Handball-Bundesliga: Bis auf die HSG Krefeld haben alle Mannschaften der 1. und 2. Liga die Lizenz für die Saison 2020/21 erhalten.

 

Leipzig: Unbekannte beschmieren Wände und zerstören Scheibe an Schwimmhalle Nordost

am . Veröffentlicht in Leipzig

Schaden von ca. 1.500 Euro / Sportbäder Leipzig setzen Belohnung von 1.000 Euro aus

Leipzig. In der Nacht zum Dienstag, den 21. August 2007, haben Unbekannte die Wände der Schwimmhalle Nordost in der Schönefelder Allee 26 mit Sprühfarbe beschmiert und eine neue Verbundglasscheibe zerstört. Der durch den Vandalismus entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.

Neues Messfahrzeug für Stadtbeleuchtung

am . Veröffentlicht in Leipzig

Leipzig. Für die Abteilung Stadtbeleuchtung des Verkehrs- und Tiefbauamtes soll ein neues Messfahrzeug angeschafft werden. Das beschloss die Dienstberatung des Oberbürgermeisters. Es ersetzt ein seit 1991 im Einsatz befindliches Fahrzeug, das mit einer Laufleistung von 192 000 Kilometern inzwischen verschlissen und dessen teilweise noch aus DDR-Produktion stammende Messtechnik nur noch eingeschränkt funktionstüchtig ist.

Feuerwehr erhält modernes Wechselladerfahrzeug

am . Veröffentlicht in Leipzig

Leipzig. Die Verwaltungsspitze beschloss in ihrer heutigen Dienstberatung die Beschaffung eines modernen 3 Achs-Wechselladerfahrzeugs (WLF). Dabei handelt es sich um ein Basisfahrzeug für den Transport von Containern (Abrollbehälter). Derzeit umfasst die Wechselladertechnik der Feuerwehr Leipzig 4 zwei- und dreiachsige Wechselladerfahrzeuge und 15 Container. Das neue Wechselladerfahrzeug hat eine Länge von 6,9 Metern und eine Gesamtnutzlast von 26 Tonnen. Auf ihm kann Spezialtechnik der Feuerwehr (Geräte für Gefahrgutbergung, Atemschutztechnik, Schläuche), des Rettungsdienstes (mobiler Behandlungsplatz, Tragen) und des Katastrophenschutzes (Stützmaterial für Bauwerke, Sandsäcke) in den Abrollbehältern zur Einsatzstelle transportiert werden.

Leipzig: Telekom-Mitarbeiter demonstrieren gegen Auslagerungspläne

am . Veröffentlicht in Leipzig

telekomkundgeb.jpgLeipzig. Etwa 3000 Telekom-Beschäftigte aus ganz Deutschland haben heute in Leipzig gegen die Auslagerung ihrer Arbeitsplätze demonstriert. Die Kundgebung fand am Rande einer Betriebsversammlung statt. Dort informierte die Vivento Customer Services (VCS) über die Modalitäten der Auslagerung. Nochbeschäftigte der Deutschen Telekom brachten ihr Erstaunen darüber zum Ausdruck, dass sie über ihr zukünftiges Gehalt keine genaue Aussage bekamen. Dies wurde von der VCS damit begründet, dass ein Austausch von Mitarbeiterdaten aus Datenschutzgründen erst sehr kurzfristig vor dem Übergang in die neue Gesellschaft möglich sei.

 

 

 

 

Bundesminister Gabriel und Minister Tillich bei der Wismut in Königstein

am . Veröffentlicht in Sachsen

Königstein. "In Sachsen hat sich in Sachen Umweltschutz in den letzten Jahren eine Menge getan", so Umwelt- und Landwirtschaftsminister Stanislaw Tillich. Gemeinsam mit Bundesumweltminister Sigmar Gabriel informierte er sich heute bei der Wismut GmbH in Königstein (Lkrs. Sächsische Schweiz) über Arbeiten an den sächsischen Sanierungsstandorten des ehemaligen Uranerzbergbaus. Wie Tillich betonte, werde hier eine der größten Umweltsünden aus DDR-Zeiten beseitigt. "Der Bund hat inzwischen über 2,25 Milliarden Euro für die Sanierungsarbeiten der Wismut-Hinterlassenschaft in Sachsen ausgegeben, davon allein fast 700 Millionen Euro auf Königstein", sagte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel. "Dieses Geld ist gut angelegt. Denn es ist uns gelungen, die Strahlenbelastungen weitgehend zu beseitigen." Die untertägigen Arbeiten am Standort Königstein kosteten bisher rund 400 Millionen Euro.

Größtes Photovoltaik-Kraftwerk der Welt nimmt Betrieb auf

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Brandis. Auch wenn das Wetter nicht so richtig mitspielen mag: Das 40-Megawatt-Photovoltaik-Projekt "Waldpolenz" in Brandis bei Leipzig hat heute seine ersten Solarfelder in Betrieb genommen. Matthias Willenbacher von der Betreibersgesellschaft juwi-Gruppe aus Bolanden (Rheinland-Pfalz) sagte zur Eröffnung: "Ab dem heutigen Tage können wir bis zu sechs Megawatt Solarstrom einspeisen".
 

Empörung nach Hetzjagd auf acht Inder in Mügeln

am . Veröffentlicht in Leipzig

Leipzig. Nach der  Hetzjagd auf acht Inder in Mügeln macht sich Empörung über das Verhalten des Bürgermeisters der Stadt breit. Gotthard Deuse (FDP) hatte gesagt: "Bei uns gibt es keinen rechtsextreme Szene" und behauptet, die Angriffe auf die Inder würden auf das Konto auswärtiger gehen. SPD-Politiker Sebastian Edathy nannte dies in der Frankfurter Rundschau "blauäugig" und fuhr fort: "Gerade Sachsen ist bekannt dafür, dass es die Existenz des Rechtsextremismus gern abstreitet. Dieses Stadium müsste inzwischen überwunden sein." Der Neuen Osnabrücker Zeitung sagte er: "Ich kann dunkelhäutigen Bürgern auch heute nicht mit gutem Gewissen raten, Volksfeste in ostdeutschen Kleinstädten zu besuchen".

Bundestagsvizepräsident Thierse sagte, der Rechtsextremismus habe im Osten einen besonderen gewalttätigen Akzent. Da gebe es nichts zu beschönigen.

Sächsische Schule belegen erneut den 1. Platz im Bildungsmonitor

am . Veröffentlicht in Bildung

Dresden. "Wir können zufrieden sein, sollten aber nicht in Euphorie ausbrechen" bremst Kultusminister Steffen Flath ein wenig. Der Weg der eingeschlagen wurde sei offenbar der richtige, nun müsse er aber auch zu Ende gegangen werden. Der Bildungsstandort soll zukunftsfähig bleiben, und Zukunftsfähiger werden. Wirklichen Respekt hingegen, zollt er Minister primär den Schulen. "Wenn die Studie den sächsischen Schulen eine weit überdurchschnittliche Qualität bescheinigt, dann ist das zuallererst ein Verdienst der Lehrer", so Flath. Wobei auch das Engagement der Schüler und der Elternräte einzelner Schulen nicht vergessen werden sollte.  

Bisher kein verunreinigtes Guarkernmehl in Sachsen aufgetaucht

am . Veröffentlicht in Sachsen

Dresden. In Sachsen ist bisher kein mit Dioxinen und PCP verunreinigtes Guarkernmehl aufgetaucht. Die sächsischen Lebensmittelüberwachungsbehörden fanden bei ihren Überprüfungen bisher keine Hinweise darauf, dass aus Indien stammendes mit Dioxinen und PCP verunreinigtes Guarkernmehl in Sachsen verarbeitet worden ist. Dies teilte heute das für den gesundheitlichen Verbraucherschutz zuständige Sozialministerium in Dresden mit.

Games Master Class: Deutschlandweit einmaliges Studienprogramm in Leipzig eröffnet

am . Veröffentlicht in Bildung

HTWK Leipzig erweitert praxisorientierte Ausbildung im Bereich "Digitale Spiele" und kooperiert mit renommierten Unternehmen der Spieleindustrie wie Microsoft Research

Leipzig. Am vergangenen Wochenende wurde im Rahmen des Games Summer Camp 2007 die deutschlandweit erste Games Master Class eröffnet. Das neue Studienprogramm, welches ab dem Wintersemester 2007/2008 am Forschungsinstitut für Informationstechnologien der HTWK Leipzig angeboten wird, verbindet die praxisorientierte Ausrichtung der klassischen Meisterklasse, wie sie aus der bildenden und darstellenden Kunst bekannt ist, mit dem Profil einer akademischen Ausbildung. Führende regionale, nationale und internationale Vertreter aus der Spieleindustrie werden eingeladen, Seminare und Workshops zu praxisrelevanten Themen wie Game Design, Prototyping, Spieleentwicklung sowie Marketing und Verkauf zu halten. Die HTWK Leipzig gibt Studierenden somit die Chance zur Begegnung und zum intensiven fachlichen Austausch mit Experten aus der Computerspiele-Branche schon während ihres Studiums. Ermöglicht wurde das Studienangebot, welches in einsemestrige Studienabschnitte gegliedert ist und zunächst über einen Gesamtzeitraum von zwei Jahren laufen soll, durch Fördergelder der Technologiestiftung Leipzig.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.