Zoodirektor Junhold präsentiert Schneeleoparden-Nachwuchs

Zoodirektor Junhold präsentiert Schneeleoparden-NachwuchsLeipzig. Acht Wochen nach ihrer Geburt wurden am heutigen Mittwoch die kleinen Schneeleoparden des Zoos Leipzig der Öffentlichkeit präsentiert.

 

 

 

 

“In den letzten zwölf Monaten hat es weltweit in Zoos nur sechs Geburten von Schneeleoparden gegeben“, so der stolze Zoodirektor Jörg Junhold, “und drei davon hier in unserem Zoo.“ Damit wie er auch gleichzeitig auf die Schwierigkeiten bei der Nachzucht der Schneeleoparden hin. Nur 390 Tiere werden derzeitig weltweit in Zoos oder Tiergärten gehalten. Auch Leipzig musste 15 Jahre auf eine erfolgreiche Zucht warten. Doch in diesem Jahr scheint alles gut zu laufen.

Zoodirektor Junhold präsentiert Schneeleoparden-Nachwuchs

 

Bei der heutigen ersten tierärztlichen Untersuchung zeigte sich Zootierärztin Langguth zufrieden mit dem Zustand der Tiere. In der letzten Woche haben alle drei jungen Schneeleoparden-Damen etwa 500 Gramm zugenommen, wiegen jetzt zwischen 3.500 und 4.000 Gramm. Alle drei zeigten sich mobil und verpassten bei all der Aufregung, bisher kannten sie neben ihrer Mutter nur die Tierpfleger, sogar, auf die Impfung zu reagieren.
Die Eltern der am 6.Mai geborenen Jungtiere sind Kater Onegin (Baujahr 2003) und Laura (geboren 2001). Ihre erste Geburt hatte Laura 2006 ebenfalls im Zoo Leipzig, damals gelang die Aufzucht des Nachwuchses leider nicht.

Zoodirektor Junhold präsentiert Schneeleoparden-Nachwuchs

 

Auch in freier Wildbahn ist der Schneeleopard bedroht. Nur noch zwei- bis dreitausend Tiere leben in den Bergen Asiens, sind besonders auch durch Jagd gefährdet.
Um die Arterhaltung zu unterstützen existiert in Europa ein europäisches Zuchtprogramm, dessen Zuchtbuch im Zoo Helsinki geführt wird.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.