facebook Twitter Youtube RSS

Ökolöwe sagt Apfelernte auf den Leipziger Streuobstwiesen ab

am . Veröffentlicht in Leipzig

Ökolöwe sagt Apfelernte auf den Leipziger Streuobstwiesen abLeipzig. Das schwache Apfeljahr zwingt den Ökolöwen zur Absage der Apfelernte auf den Streuobstwiesen. Auch in Leipzig zeigt damit die infolge des Wetters schlechte Apfelernte ihre Folgen.

 

 

 

 

Besonders tragisch sind die schwachen Erträge insbesondere deshalb, weil der Ökolöwe seine Umweltschutzprojekte zum Teil aus den Verkaufserlösen finanziert. “Die Obstbäume auf unseren biozertifizierten Streuobstwiesen tragen in diesem Jahr fast keine Äpfel“ sagt Nico Singer, Geschäftsführer des Vereins. “Im letzten Jahr haben wir noch 8,5 Tonnen geerntet und konnten im Laufe des Jahres über 6000 Flaschen Apfelsaft verkaufen. Obwohl wir in diesem Jahr wieder viele Bienenvölker auf der Wiese hatten, konnten diese im kalten Frühjahr trotz der großartigen Blütentracht nicht zum Bestäuben ausfliegen.“ Zusätzlich warfen die Bäume in der langen Hitze- und Trockenperiode viele Äpfel ab.
Der Ökolöwe pflegt zwei Streuobstwiesen in der Region Leipzig. Auf der fünf Hektar großen Wiese in Pönitz stehen über 500 Obstbäume, darunter viele seltene Sorten wie: Danziger Kantapfel, Edler von Leipzig, Gräfin von Paris. Die junge Streuobstwiese in Leutzsch kann noch nicht beerntet werden, da die 35 Bäume erst in vier bis fünf Jahren ausreichend tragen werden.
“Wir befürchten nicht nur finanzielle Engpässe, sondern sind auch betrübt darüber, dass wir vielen treuen Käufern in diesem Jahr keinen Apfelsaft anbieten können. Im Unterschied zu den herkömmlichen Apfelsäften ist unser Saft ein ausgesprochen regionales Naturprodukt ohne Zusätze.“ so Nico Singer.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.