Starke Schneefälle in Sachsen - Winterdienst kommt kaum hinterher

Starke Schneefälle in Sachsen - Winterdienst kommt kaum hinterherDresden/Leipzig. Die starken Schneefälle haben im Freistaat für eine geschlossene Schneedecke gesorgt, leider auch auf den Straßen und Autobahnen. Der Winterdienst hatte einige Probleme den Schneemassen Herr zu werden.



Auf den sächsischen Autobahnen hat sich die Lage zwar etwas entspannt, aber die Fahrbahnverhältnisse sind weiterhin mit Vorsicht zu genießen. Auf den Bundes- und Landstraßen wird es noch etwas dauern bis der Verkehr wieder in normalen Bahnen läuft.
Ohne Winterreifen sollte man sich nicht auf die Straße begeben, denn man gefährdet nicht nur sich und Andere, zudem wird man schnell zum Verkehrshindernis.
Der Flugverkehr an den sächsischen Flughäfen war durch die Schneefälle nur sehr wenig beeinträchtigt. Es gab kleinere Verspätungen, die aber im Rahmen blieben. Flugausfälle waren nicht zu beklagen. Die Start- und Landebahnen auf den Flughäfen in Dresden und Leipzig werden ständig geräumt.

Starker Schneefall sorgte am Sonntag auch im Stadtgebiet von Leipzig für Schneehöhen bis zu 20 Zentimetern und zu Schneeverwehungen, was auch den Verkehr in der Stadt beeinträchtigte.
Die sächsische Polizei warnt noch im gesamten Freistaat vor Gefahr durch Straßenglätte, Schneeglätte.

(jrs)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.