Haushaltssanierung muss in Leipzig langsamer erfolgen

Haushaltssanierung muss in Leipzig langsamer erfolgenLeipzig. Nach Vorlage des  Haushaltplan-Entwurfs für 2008 ist klar: Die Stadt Leipzig kann ihren Haushalt nicht in gewünschtem Tempo sanieren. Bei Neuinvestitionen und beim Sparen muss die Messestadt einen Gang zurückschalten.

Dafür ist hauptsächlich der gescheiterte Anteilsverkauf der Stadtwerke verantwortlich. Dieser war im vergangenen Jahr durch einen Bürgerentscheid gekippt worden.

Nach Angaben von Finanzsprecherin Bettina Kudla geht die Stadt nun von einem Defizit von über 32 Millionen Euro aus - im November lag das noch bei 45 Millionen. Damit müsse das Abzahlen der Millionen-Kredite verlangsamt und der Finanzbedarf in den einzelnen Bereichen gründlicher geprüft werden, so Kudla. Am 24.April sollen die Stadträte den neuen Haushaltplan verabschieden.

(msc) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.