facebook Twitter Youtube RSS

Rasante Entwicklung des Fernbusverkehrs in Deutschland

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

Rasante Entwicklung des Fernbusverkehrs in DeutschlandBerlin/Leipzig. Im ersten Jahr nach der Liberalisierung des Marktes ist die Zahl der Fernbuslinien in Deutschland rasant angestiegen.

 

Ganze 81 Fernbuslinien gab es in Deutschland am 1. Januar 2013, dem Tag der Aufhebung des Konkurrenzschutzes von Eisenbahnfernverkehr und Fernbuslinien, 81 Fernbuslinien. Zwölf Monate später zählte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) schon 221 Verbindungen, 17 weitere Anträge lagen bei den zuständigen Behörden zur Genehmigung vor. “Der Wettbewerb um die Reiseangebote in Deutschland ist um ein Verkehrsmittel reicher: den Fernbus“, sagte dazu Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. “Die Bundesregierung hat mit der Liberalisierung des Fernbuslinienverkehrs eine neue Dimension der Mobilität eröffnet. Der Markt hat sich positiv entwickelt. Eine Erfolgsgeschichte und ein gewaltiger Fortschritt für Reisende und Busunternehmen. Von den neuen Mobilitätsangeboten profitieren große Teile der Bevölkerung. Sie nutzen die neuen Möglichkeiten als Alternative zum Auto, um preiswert, flexibel und umweltschonend durchs Land zu reisen.“
Auch die Leipziger profitieren von dem neuen Reiseangebot. Derzeit bedienen hier vier Fernbusunternehmen 14 Linien, teilweise sogar mit internationalen Zielorten. Um den Reisenden bessere Möglichkeiten zu bieten werden derzeit neue Standorte für eine zentrale Fernbushaltestelle diskutiert, da der aktuelle Standort in der Goethestraße den Anforderungen auf Dauer nicht genügt.

Weitere Informationen zum Thema:
  - FDP im Leipziger Stadtrat - Ökolöwen-Vorschlag zum Busbahnhof ist "überaus spannende Idee"
  - Es gibt wieder Postkutschen in Deutschland
  - Jahr 2013 beginnt mit vielen Änderungen
  - Busunternehmen AutobahnExpress stellt Linienbetrieb ein
  - Bundesregierung will Fernbuslinienverkehr erleichtern
  - Sachsens Verkehrsminister Morlok für Liberalisierung im Fernverkehr


(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.