Lokführer-Gewerkschaft GDL hat für Montagabend bundesweit Warnstreiks angekündigt

Lokführer-Gewerkschaft GDL hat für Montagabend bundesweit Warnstreiks angekündigtFrankfurt/Main. Die Lokführer-Gewerkschaft GDL hat im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn AG für Montagabend in der Zeit von von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr zu bundesweiten Warnstreiks aufgerufen.

 

In der Mitteilung der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) wurden die Lokomotivführer, Lokrangierführer, Zugbegleiter, Bordgastronomen, Disponenten, Ausbilder, Instruktoren und Trainer in den Eisenbahnverkehrsunternehmen der Deutsche Bahn AG am heutigen Montag (01.09.2014) von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr zu einem Arbeitskampf aufgerufen.

Lokführer-Gewerkschaft GDL hat für Montagabend bundesweit Warnstreiks angekündigtWie es hieß wolle die Gewerkschaft mit dieser Streikzeit die Belange der vielen Wochenendreisenden, die während des ersten Wochenarbeitstages die Eisenbahnen nutzen, berücksichtigen. Zudem soll damit auch den Pendlern Rechnung getragen werden, die am Tage ihrer Arbeit nachgehen. Vorrangiges Ziel des ersten Streiks soll nach Angaben der GDL sein, den Güterverkehr der Deutschen Bahn zu treffen. Durch die Wahl der Zeit für den ersten Warnstreik sollen die Fahrgäste weniger getroffen werden.

(msc)

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.