Landesbanken prüfen Mega-Fusion

Berlin. Die Landesbank Baden-Würtemberg, Bayerische Landesbank und die West LB führen nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung  Gespräche über einen Zusammenschluss. Die Ministerpräsidenten hätten bereits darüber verhandelt, so die Zeitung.

Mit der Fusion würde die zweitgrößte Bank in Deutschland nach der Deutschen Bank entstehen.

Die Landesbank Baden-Würtemberg (LBBW) hatte erst im August die in Schieflage geratene Sachsen LB übernommen. Diese war nach der Krise auf dem US-Hypothekenmarkt in Schwierigkeiten geraten und musste von der LBBW vor einem Zusammenbruch gerettet werden. Die ebenfalls für die Fusion in Frage kommende West-LB hatte sich ebenfalls verspekuliert und war dadurch in Schieflage geraten. 

(msu)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.