IHK zu Leipzig meldet 2,6 Prozent mehr Lehrstellen

Leipzig. Die Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig stellen per 31. Juli 2007 2 146 Lehrstellen zur Verfügung. Das sind 54 bzw. 2,6 Prozent mehr als zum Vorjahreszeitraum (2 092). Bei den betrieblichen Ausbildungsverhältnissen ist ein leichtes Plus von 9 bzw. 0,5 Prozent zu verzeichnen (31. Juli 2006: 1 933, 31. Juli 2007: 1 942).

Bei den Berufsfeldern dominieren im dreistelligen Bereich Handel (523, +5 zum Vorjahr), sonstige kaufmännische Berufe (406, +74), Hotel/Gastronomie (285, -43), Metalltechnik (281, +37) und Elektrotechnik (133, -14). Legte der/die Kaufmann/-frau im Einzelhandel von 247 auf 272 Ausbildungsverträge um 25 zu, büßten die Verkäufer/-innen 61 Lehrstellen ein (132 zu 71). Eine Steigerung legten Fachlagerist/-in (+17) und Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (+15) hin. Positiv entwickelten sich auch die Zahlen bei Kaufmann/-frau für Verkehrsservice (+15) sowie den sonstigen Berufen Bürokaufmann/-frau (+51) und Immobilienkaufmann/-frau (+24). Hingegen nahmen die Lehrstellen bei IT-Systemkaufmann/-frau um 16 ab. Bei den gewerblichen Ausbildungsberufen liegen Industriemechaniker (+29), Mediengestalter Digital/Print (+19) und Mechatroniker (+10) besonders im Trend. Demgegenüber mussten Hochbaufacharbeiter (-13) und Straßenbauer (-11) merkliche Rückgänge hinnehmen.

www.leipzig.ihk.de

(IHK Leipzig/ msu)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.