facebook Twitter Youtube RSS

airberlin und Flughafen Berlin Brandenburg GmbH einigen sich außergerichtlich

am . Veröffentlicht in Wirtschaft

airberlin und Flughafen Berlin Brandenburg GmbH einigen sich außergerichtlichBerlin. Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft airberlin und der Betreiber des Hauptstadtflughafens, die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB), haben sich hinsichtlich der von der Airline eingereichten Schadensersatzklage außergerichtlich geeinigt.

 

Nach der Verschiebung der Inbetriebnahme des neuen Hauptstadtflughafens BER hatte airberlin im November 2012 eine Schadensersatzklage gegen die FBB eingereicht. “Wir haben entschieden, unseren Anspruch auf Schadensersatz auf dem Rechtsweg geltend zu machen“, erklärte im November 2012 der damalige airberlin-Chef und jetzige Vorsitzende der FBB Hartmut Mehdorn. Nachdem sich die beiden Parteien jetzt außergerichtlich einigten hat die Fluggesellschaft die Klage vor dem Landgericht Potsdam zurückgenommen. Über Einzelheiten der Einigung wurde Stillschweigen vereinbart.

Weitere Beiträge zum Thema:


(ine)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen