facebook Twitter Youtube RSS

Deutsche Slalom-Kanuten starten optimistisch in die Weltmeisterschaft

am . Veröffentlicht in Kanu

Deutsche Slalom-Kanuten starten optimistisch in die WeltmeisterschaftLeipzig/Tacen. Wenn am heutigen Dienstagabend die Weltmeisterschaften im Kanu-Slalom in Ljubljana eröffnet werden dürfen die Starter des Deutschen Kanu Verbandes (DKV) auch von Medaillen träumen. Ab Mittwoch wird es dann in den Vorläufen ernst für das 16-köpfige DKV-Team.

 

 

 

 

 

 

Leicht wird die Aufgabe nicht, haben doch zuletzt immer mehr Nationen gute Ergebnisse erzielen können und so ihre Ambitionen auf Titel und Medaillen angemeldet. Dennoch geht das Team um Olympiasieger Alexander Grimm (Augsburg) und Titelverteidigerin Jasmin Schornberg (Hamm) mit Optimismus in den Wettkampfhöhepunkt des Jahres. “Wir haben die letzten Trainingstage hier auf der WM-Strecke genutzt, um bei Techniktrainingseinheiten die entscheidenden Stellen des künstlichen Wildwasserkanals optimal zu befahren. Mit Videoanalysen wurden die richtigen Anfahrten für mögliche Streckenvarianten herausgearbeitet und in das Training übernommen. Ich denke, wir sind jetzt gut gerüstet und freuen uns auf den Start der WM“, beschreibt DKV-Cheftrainer Michael Trummer die Stimmung im Team einen Tag vor Beginn der Wettkämpfe.

Deutsche Slalom-Kanuten starten optimistisch in die Weltmeisterschaft

 

Erstmals wird bei einer WM die Kategorie Canadier-Einer bei den Frauen ausgetragen. Nachdem die Hildener Canadier-Spezialistin Mira Louen sich bei der Erstauflage der Europameisterschaften im Juni in Bratislava an der Schulter verletzte, wird das deutsche Team im Feld der 23 Starterinnen nun von Michaela Grimm vertreten. Die Augsburgerin hatte den Wettbewerb bei den U23-Europameisterschaften Anfang August in Markkleeberg für sich entschieden und wurde daraufhin kurzfristig für die WM-Teilnahme nominiert.

Deutsche Slalom-Kanuten starten optimistisch in die Weltmeisterschaft

 

Beginnen werden die Titelkämpfe in Slowenien am Mittwoch mit den Qualifikationsdurchgängen der Herren im Canadier-Zweier und der Damen im Kajak-Einer.

 

Und so sieht das WM-Aufgebot des DKV aus:

Herren
Kajak-Einer: Fabian Dörfler (Kanu Schwaben Augsburg), Hannes Aigner (AKV Augsburg), Alexander Grimm (Kanu Schwaben Augsburg)
Canadier-Einer: Sideris Tasiadis (Kanu Schwaben Augsburg), Jan Benzien (Leipziger KC), Franz Anton (Leipziger KC)
Canadier-Zweier: David Schröder/Frank Henze (Leipziger KC), Kai Müller/Kevin Müller (KCF Magdeburg), Robert Behling/Thomas Becker (MSV Buna Schkopau).
Damen
Kajak-Einer: Melanie Pfeifer (Kanu Schwaben Augsburg), Jasmin Schornberg (KR Hamm), Jennifer Bongardt (WSF Köln)
Canadier-Einer: Michaela Grimm (Kanu Schwaben Augsburg).

Der WM-Zeitplan

Mittwoch, 8. September 2010
14:30  Qualifikation Herren Canadier-Zweier, Damen Kajak-Einer – 1. Lauf
16:30 Qualifikation Herren Canadier-Zweier, Damen Kajak-Einer – 2. Lauf
Donnerstag, 9. September 2010
09:30  Qualifikation Damen Canadier-Einer, Herren Canadier-Einer – 1. Lauf
11:30  Qualifikation Damen Canadier-Einer, Herren Canadier-Einer – 2. Lauf
14:30  Qualifikation Herren Kajak-Einer – 1. Lauf
16:30  Qualifikation Herren Kajak-Einer – 1. Lauf
Freitag, 10. September
09:30  Halbfinale Team-Wettbewerbe
14:30  Finale Team-Wettbewerbe
Samstag, 11. September
11:30 Halbfinale Herren Canadier-Zweier, Damen Kajak-Einer
14:30  Finale Herren Canadier-Zweier, Damen Kajak-Einer
Sonntag, 12. September
09:30  Halbfinale Damen Canadier-Einer, Herren Canadier-Einer, Herren Kajak-Einer
14:30  Finale Damen Canadier-Einer, Herren Canadier-Einer, Herren Kajak-Einer

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.