facebook Twitter Youtube RSS

Kanu-Slalom-WM wegen Hochwasser unterbrochen

am . Veröffentlicht in Kanu

Kanu-Slalom-WM wegen Hochwasser unterbrochenLeipzig/Tacen. Die für den zweiten Wettkampftag der Kanu-Slalom-Weltmeisterschaft in Tacen geplanten Qualifikationsrennen im Kajak-Einer der Herren sind wegen starker Regenfälle und des daraus folgenden hohen Wasserstandes bis auf weiteres verschoben worden.

 

 

 

 

Die Internationale Kanu-Föderation (ICF) kündigte an, nach Auswertung der Wetterdaten und zu erwartenden Wassermengen am heutigen Abend gegen 18 Uhr weitere Informationen zur Fortsetzung der Titelkämpfe und einen aktualisierten Zeitplan zu veröffentlichen. Wie die ICF weiter mitteilte, sind vor dem morgigen Freitag, 14:30 Uhr definitiv keine Wettkämpfe möglich. Bis dahin sei keine effektive Regulierung des Wasserstandes im künstlichen Kanal an der Sava zu gewährleisten.
“Schlechtes Wetter und Hochwasser scheinen uns in diesem Jahr zu verfolgen“, reagierte Michael Trummer, Cheftrainer des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV), auf die Verschiebung der Rennen. “Für die Athleten ist dies natürlich immer eine besonders schwierige Situation. Wir gehen aber davon aus, dass eine Absage der Meisterschaften wie in Bratislava nicht in Betracht kommt, die Wasserstände lassen sich hier weit besser regulieren und das Wasser kann abfließen.“ Im Juni waren die Europameisterschaften in der Slowakei nach mehrmaliger Verschiebung des Zeitplanes abgesagt und im August neu angesetzt worden.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.