facebook Twitter Youtube RSS

Kanupark Markkleeberg vom Eise befreit - Trainingsstart für Leipziger Kanuten

am . Veröffentlicht in Kanu

Kanupark Markkleeberg - Vom Eise befreit - Trainingsstart für Leipziger Kanuten Leipzig/Markkleeberg. Die Heimtrainingsstrecke der Leipziger Wildwassersportler war in den letzten von Eisschollen blockiert, was ein Training für die Sportler unmöglich machte. Nun ist die Strecke wieder frei und die Heimsaison kann beginnen.

 

 

 

 

 

Um es mit den Worten von Goethe zu sagen: “Vom Eise befreit sind Strom und Bäche durch des Frühlings holden belebenden Blick...“ Im Kanupark war es dann doch eher Nachwuchs-Bundestrainer Thomas Küfner der in dieser Woche gemeinsam mit seinen Sportlern unter zur Hilfenahme Schlagwerkzeugen den Eisschollen im Zielbecken zu Leibe rückte und so große Mengen “Crushed Ice“ produzierte.
Leipzigs Top-Kanuten um Jan Benzien, David Schröder und Frank Henze hatten Tagelang darauf gewartet, dass die Pumpen im heimischen Trainingsrevier im Kanupark Markkleeberg wieder anlaufen, nun sind alle Voraussetzungen für den Start des Trainings geschaffen und ab heute Mittag kann das deutsche Top-Team dann zum ersten Mal nach dem Traininslager in Südafrika vor zwei Wochen wieder auf Wildwasser trainieren.
“Es wird Zeit, dass das doch recht langweilige Flachwasser-Gefahre endlich ein Ende hat. Für das alltägliche Training bringen die Einheiten im Kanupark eindeutig wieder mehr Motivation.“, freut sich Jan Benzien auf die ersten Pumpengeräusche im Kanupark.
Für seinen Verein, den Leipziger Kanu-Club bedeutet dies gleichzeitig den Auftakt in eine ereignisreiche Saison. Steht aus sportlicher Sicht zunächst die nationale Qualifikation für die Nationalteams im Vordergrund, legt das Team um den Vereinsvorsitzenden Frithjof Bergner neben der Fortsetzung der Bauarbeiten am heimischen Bootshaus vor allem viel Energie in die Organisation hochklassiger Kanu-Slalom-Wettbewerbe. Dem durch den Eis-Durchbruch nun gesicherten Saisonauftakt mit den Internationalen Frühjahrsrennen am Osterwochenende folgen die ersten beiden Qualifikationsrennen drei Wochen später. Der absolute Fokus liegt jedoch auf der erstmaligen Austragung internationaler Meisterschaften im Kanupark Markkleeberg Anfang August. Vom 4. bis 7. August werden bei den Junioren- und U23-Europameisterschaften internationale Medaillen im Kanupark vergeben.
“Erfolg hat immer eine Geschichte - Das ist der Anfang.“ Unter dieses Motto hat das durchweg ehrenamtlich tätige Organisationsteam die Europameisterschaften gestellt. Schließlich zählten Olympiasieger Alexander Grimm (Augsburg), Weltmeisterin Jasmin Schornberg (Hamm) und auch der Leipziger WM-Dritte Jan Benzien einst allesamt zu den Titelträgern der Nachwuchstitelkämpfe.
Für die Heim-EM, bei dem auch der deutsche und Leipziger Nachwuchs Medaillen gewinnen will, werben die drei momentan besten deutschen Slalom-Kanuten gemeinsam als Botschafter. Leipzigs Sportler des Jahres Jan Benzien ist darüber hinaus auch im Organisationsteam aktiv, setzt seine im Sportmanagement-Studium erworbenen Kenntnisse in der Vermarktung der Veranstaltung praktisch um.
Rund 150 ehrenamtliche Helfer rund um die von Christoph Kirsten geleitete Org-Mannschaft sollen den erfolgreichen Verlauf von Wettkämpfen und Rahmenprogramm sichern. “Mit der Organisation hochklassiger Wettbewerbe haben wir in den vergangenen Jahren ja bereits einige Erfahrung sammeln können. Wir würden uns aber freuen, wenn wir speziell noch sprachbegabte Volunteers für die Betreuung unserer Gäste aus allen Ecken Europas gewinnen könnten.“, so Kirsten. Mit einer herzlichen und warmen Atmosphäre wollen die Leipziger Kanuten schließlich auch im August jedes Eis brechen.


(msc/DKV)


 

www.markkleeberg2010.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.