facebook Twitter Youtube RSS

Pokalniederlage für RB Leipzig

am . Veröffentlicht in Fußball

Pokalniederlage für RB LeipzigLeipzig. RB Leipzig hat die Überraschung nicht geschafft. Die Roten Bullen unterlagen dem VfL Wolfsburg im DFB-Pokal-Achtelfinale mit 0:2 (0:1).

 

 

Trotz einer starken kämpferischen Leistung gab es für den Leipziger Zweitligisten gegen den VfL Wolfsburg in der ausverkauften Leipziger Red Bull Arena nichts zu holen. Die Gäste erwiesen sich als souveräner im Nutzen ihrer Torchancen. In der 21. Minute nutzte Daniel Caligiuri seine Chance und traf zum Führungstreffer für Wolfsburg. Nach einer Ecke köpfte Timm Klose in der 57. Spielminute dann zum 2:0-Endstand ein.
Am Montag, den 9. März, geht der Ligaalltag für die Roten Bullen weiter. Nach dem Auswärtsspiel in Karlsruhe empfängt RB Leipzig am darauf folgenden Montagabend Fortuna Düsseldorf in der Red Bull Arena.

RB Leipzig: Coltorti – Klostermann, Sebastian (42. Heidinger), Rodnei, Jung – Kaiser (C), Demme (66. Reyna), Kimmich – Forsberg – Poulsen, Damari (46. Rebić)

VfL Wolfsburg: Benaglio – Jung, Naldo, Klose, Schäfer – Gustavo, Guilavogui (86. Träsch) – Caligiuri, De Bruyne (89. Seguin), Schürrle – Dost (82. Bendtner)

Schiedsrichter: Thorsten Kinhöfer (Herne)
Tore: 0:1 Caligiuri (20.), 0:2 Klose (57.)
Gelbe Karte: Demme
Zuschauer: 43.348 in der Red Bull Arena Leipzig

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.