facebook Twitter Youtube RSS

Uni-Riesen Leipzig starten mit amerikanischer Verstärkung in das neue Jahr

am . Veröffentlicht in Basketball

Uni-Riesen Leipzig starten mit amerikanischer Verstärkung in das neue JahrLeipzig. Schon an diesem Samstag müssen die Uni-Riesen Leipzig in den Basketball-Alltag zurück. Die Leipziger beginnen das Jahr 2011 mit einem Auswärtsspiel bei den Herzögen Wolfenbüttel.

 

 

 

 

Ein Blick auf die Hinrunde macht Mut. Das Hinspiel in Leipzig gewannen die Uni-Riesen klar mit 93:73. Ein weiterer Sieg gegen Wolfenbüttel soll nun die Leipziger den Play-Offs der 2.Bundesliga ProB ein Stück näher bringen. Dieses Ziel fest in den Augen haben die USC-Verantwortlichen einen weiteren Amerikaner ins Aufgebot geholt. Schon in Wolfenbüttel wird Fred Brathwaite sein neues Team unterstützen. Der 23jährige hatte zuletzt für das Augusta State College gespielt und war dort mit 16,5 Punkten und 8 Rebounds pro Spiel einer der Leistungsträger. Und der Neu-Leipziger freut sich auf die neue Herausforderung. “Ich möchte meiner Mannschaft vor allem unter dem Korb helfen“, definiert  der 1,95m-Mann Brathwaite seine Hauptaufgabe. “Rebounden, Ausblocken, Verteidigen – dafür bin ich hier.“

Uni-Riesen Leipzig starten mit amerikanischer Verstärkung in das neue Jahr

 

Einen besonderen Reiz erhält die Partie auch durch die Tatsache, dass der derzeitige Leipziger Topscorer Lamar Morinia zuvor für die Niedersachsen auf Punktejagd ging.
Wer die Weihnachtspause besser verkraftet hat, wird sich am Samstag ab 17 Uhr zeigen. Die Uni-Riesen Leipzig bieten dann für alle, die nicht mit nach Wolfenbüttel fahren können, auch einen Live-Ticker im Internet an.
Am 15.Januar empfangen die Uni-Riesen dann den SV Rist Wedel zum ersten Heimspiel 2011.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.