facebook Twitter Youtube RSS

Bayern-Wahl - Vorläufiges amtliches Endergebnis - Desaster für die CSU

am . Veröffentlicht in Politik

Bayern-Wahl - Vorläufiges amtliches Endergebnis -  Desaster für die CSU München. Das vorläufige amtliche Endergebnis Wahl zum Bayerischen Landtag steht fest und damit auch das ganze Ausmaß des Einbruches der Bayerischen CSU.




Fast vierzig Prozent der Bayern erschienen erst gar nicht zur Wahl und der Teil, der zur Urne ging, sorgte dafür, dass ein bayerisches Naturgesetz gebrochen wurde. Die CSU hat nach 46 Jahren die Alleinherrschaft im Freistaat Bayern verloren.
Das Duo Günther Beckstein und Erwin Huber haben die Gunst der Bayern verloren. Die erdrutschartigen Verluste dokumentieren das schlechteste Wahlergebnis seit 1954. Aber auch die SPD-Ergebnisse sind keinerlei Lobeshymnen wert.
Profitiert haben die Freien Wähler, die Grünen und die FDP. Die LINKE verpasste den Einzug in den Landtag.

Bayern-Wahl - Vorläufiges amtliches Endergebnis -  Desaster für die CSU

Im Anschluss an die Wahl zeigte sich Beckstein sehr zuversichtlich, eine Koalition mit der FDP eingehen zu können. Ob er selbst den Posten des Ministerpräsidenten übernimmt, wird sich wohl in den nächsten Tagen oder Wochen zeigen. Er selbst ist zumindest sehr zuversichtlich.
Es steht sehr schlecht um die CSU, die sich nun Fragen über die Perspektive mit dem farblosen Führungsduo gefallen lassen muss.

Bayern-Wahl - Vorläufiges amtliches Endergebnis -  Desaster für die CSU (Horst Seehofer)

Horst Seehofer ließ bislang noch offen, ob er in Baer nun der CSU mehr Verantwortung übernehmen wird. Klar ist der Wahlverlust von 17,3
Prozent spricht Bände.
Die Freien Wählern profitierten am Meisten, ihnen gelang erstmals der Sprung in den bayerischen Landtag. Auch die FDP kam mit 7,9 Prozent erstmals seit 1994 wieder über die Fünf-Prozent-Hürde.


Das vorläufige amtliche Endergebnis:
 
Wahlbeteiligung: 58,1 Prozent

CSU

SPD

GRÜNE

FW

FDP

DIE LINKE

Sonstige

43,4 %

18,6 %

9,4 %

10,2 %

8 %

4,3%

6 %


(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.