facebook Twitter Youtube RSS

Christine Ursula Clauß wird neue Sozialministerin in Sachsen

am . Veröffentlicht in Politik

Dresden. Das Rätselraten hat ein Ende. Am Vormittag hatte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich angekündigt, heute die Nachfolgerin oder den Nachfolger für Sozialministerin Helma Orosz vorzustellen.

Mit der  Landtagsabgeordneten Christine Ursula Clauß folgt nun, wie erwartet, eine Frau Orosz auf dem Ministerposten. Die Neubesetzung war nach der Wahl Orosz zur neuen Dresdner Oberbürgermeisterin nötig geworden. Christine Ursula Clauß wird das Amt am 8. August 2008 antreten. Die offizielle Vereidigung vor dem Sächsischen Landtag wird in der nächstmöglichen regulären Landtagssitzung im September angestrebt. Amtsinhaberin Helma Orosz soll morgen offiziell verabschiedet werden.

Christine Ursula Clauß wurde am 10. Februar 1950 im Erzgebirge geboren. Sie machte zunächst eine Ausbildung zur Diplom-Krankenschwester am Krankenhaus Bethanien in Leipzig, anschließend Weiterbildung zur Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivtherapie. Nach Stationen in der Städtischen Frauenklinik Leipzig und der AOK Sachsen zog Christine Ursula Clauß 1999 für die CDU in den Sächsischen Landtag ein. Sie gehört seitdem der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtags als Abgeordnete an, seit 2003 ist sie außerdem stellvertretende Landesvorsitzende der Sächsischen Union. 

(msu)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.