facebook Twitter Youtube RSS

Beck rechnet mit Parteienlandschaft ab

am . Veröffentlicht in Politik

Beck rechnet mit Parteienlandschaft abLeipzig. Auf einer Festveranstaltung zum 145-jährigen Bestehen der Sozialdemokratie rechnete SPD-Chef Kurt Beck mit den deutschen Parteien ab. Unter anderem forderte er indirekt ein neues NPD-Verbotsverfahren.


Kurt Beck sprach bei der Festveranstaltung zum 145-jährigen Bestehen der Sozialdemokratie. Die SPD ist aus der 1863 von Ferdinand Lassalle in Leipzig gegründeten Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein hervorgegangen.
“Es könne nicht sein, dass die NPD aus öffentlichen Geldern finanziert werde“ meinte Beck am Sonntag in Leipzig. Danach nahm er noch die Linkspartei und die CDU ins Visier. Er kritisierte den Umgang der “LINKEN“ mit ihrer und der DDR-Vergangenheit.
Als nächstes teilte er gegen die Ost-CDU aus, die ja schließlich eine ehemalige DDR-Blockpartei integriert habe, was ja viele nicht mehr wissen wollen. Er betonte in dem Zusammenhang: “...die SPD hatte es in Ostdeutschland besonders schwer gehabt, da sie sich nach der Wende als Partei neu gegründet hat. Es war aber gut und Richtig diesen Schritt gegangen zu sein und keine Blockparteien vereinnahmt zu haben.“


Bundesverkehrsminister Wolfgang TiefenseeDer frühere Leipziger Oberbürgermeister und jetziger Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, stellte in seiner Rede klar, dass sich die SPD von niemandem vorschreiben lassen will, wen sie für irgendwelche Ämter nominieren wird. Was man wohl als weiteren Querhieb gegen die CDU in Bezug auf die Kandidatur von Gesine Schwan werten kann. Er verbitte auch sich jegliche Einmischung von Außen was den Umgang der SPD mit der Linken angehe.





Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen) - “Leipzig zeigt Courage“ Sebastian Krumbiegel (Die Prinzen) sprach ebenfalls auf der Veranstaltung und wies noch einmal auf die Rolle Leipzigs im Kampf gegen Rechts hin. Er würdigte die Unterstützung der Stadt und der Oberbürgermeister, die bei dem Projekt “Leipzig zeigt Courage“ als Schirmherr zur Verfügung standen.

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.