facebook Twitter Youtube RSS

Dresden: Landtag wählt neuen Regierungschef

am . Veröffentlicht in Politik

Dresden: Landtag wählt neuen RegierungschefDresden. In der Landeshaupstadt kommt in diesen Minuten der Landtag zusammen, um die vakante Stelle des Ministerpräsidenten neu zu besetzen, nachdem der bisherige Regierungschef Georg Milbradt am Dienstag wie geplant seinen Rücktritt erklärt hat. Dieser hatte Mitte April nach der Krise um die Landesbank seinen Rückzug von allen Ämtern angekündigt. Bereits vergangenen Samstag gab er den CDU-Parteivorsitz an Stanislaw Tillich ab.

Im Parlament gilt die Wahl des bisherigen Finanzministers Stanislaw Tillich (CDU) als sicher, nachdem sich die Fraktionen von CDU und SPD auf ihn verständigt haben.  Der 49-jährige war von Milbradt als Nachfolger vorgeschlagen worden. Mit der Wahl des  Sorben kommt es aller Voraussicht nach  zu einem Novum in der jüngeren Geschichte des Freistaates. Gibt der Landtag grünes Licht, wird erstmals ein gebürtiger Sachse Ministerpräsident des Landes. Zudem würden dann erstmals alle neuen Bundesländer von Ostdeutschen regiert werden.

Tillich ist seit fast 10 Jahren in der Regierung aktiv. Zunächst als Europa-Minister, dann Chef der Staatskanzlei, als Umweltminister und zuletzt als Finanzminister.

Einziger Gegenkandidat ist Johannes Müller, der parlamentarischen Geschäftsführer der rechstextremen NPD. Diese hatte Ende 2004 schon einmal für einen Eklat im Landtag gesorgt, als ihr Kandidat bei der geheimen Wahl des Ministerpräsidenten zwei Stimmen aus den Reihen der anderen Parteien erhalten hatte.

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.