facebook Twitter Youtube RSS

Bürgerentscheid in Schwerin

am . Veröffentlicht in Politik

Bürgerentscheid in SchwerinSchwerin. In Schwerin sind die Bürger an die Wahlurnen gebeten worden, um über den Verbleib des Oberbürgermeisters in seinem Amt zu entscheiden.


Schwerins Oberbürgermeister Norbert Claussen (CDU) war wegen seines Umgangs im Todesfall der kleinen Lea-Sophie in die Kritik geraten. An diesem Sonntag konnten die Bürger der Stadt über den Verbleib im Amt abzustimmen.
Der Bürgerentscheid war ein klares Votum gegen den Oberbürgermeister. Insgesamt stimmten 82,7 Prozent der Wähler gegen den Verbleib des Politikers in seinem Amt.
Die Aussage von Claussen: “...Schwerin habe Pech gehabt, weil ein solcher Fall auch in anderen Städten hätte passieren können...“, kostet ihn nun den Posten. Claussen musste zudem auch gravierende Fehler im Schweriner Jugendamt einräumen, die für ihn jedoch keinerlei personelle Folgen in der Behörde nötig machten, was ihm die Stadtparlamentarier und die Bürger Schwerins sehr übel nahmen. Nach dem Willen der Bürger muss er nun den Hut nehmen.

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.