facebook Twitter Youtube RSS

Sachsen CDU setzt auf Neuanfang

am . Veröffentlicht in Politik

Sachsen CDU setzt auf NeuanfangZwickau. Führungswechsel in der Sachsen CDU. Auf ihrem Parteitag in Zwickau haben die Christdemokraten Finanzminister Stanislaw Tillich zum neuen Landesparteichef gewählt und damit das Ende der Ära Milbradt eingeleitet. Der 49-jährige Sorbe erhielt  knapp 98 Prozent der Stimmen.

Einen Gegenkanditaten für Tillich gab es nicht. Insgesamt votierten nur 5 der 218 Deligierten gegen ihn. In seiner Antrittsrede dankte er seinen Vorgängern im Amt des Ministerpräsidenten, Kurt H. Biedenkopf und Georg Milbradt für Ihre Verdienste um den Freistaat Sachsen und die Sächsische Union. Es habe Sachsen gut getan, dass die CDU die Verantwortung getragen hat! Auf das gemeinsam Erreichte könnten alle Sachsen stolz sein, so Tillich.

Auch die in Zwickau anwesende Bundeskanzlerin und CDU Vorsitzende Angela Merkel begrüßte die Wahl Tillichs. Mit ihm habe die sächsische CDU eine gute Wahl für die Zukunft des Freistaats getroffen. Mittwoch wird der Führungswechsel dann abgeschlossen, wenn Tillich auch die Nachfolge Milbradts im Amt des Ministerpräsidenten antritt. Sollte der Landtag dem Vorschlag Milbradts folgen, wird Tillich der erste in Sachsen geborene Ministerpräsident in der Nachwende-Geschichte des Freistaats sein.

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.