facebook Twitter Youtube RSS

Monegassisches Staatsoberhaupt zu Besuch in Sachsen

am . Veröffentlicht in Politik

Monegassisches Staatsoberhaupt zu Besuch in Sachsen Dresden. Fürst Albert II. von Monaco ist Heute, zu Gast in Dresden. Das Staatsoberhaupt  von Monaco kommt  zu einem Arbeitsbesuch an die Elbe und absolviert gemeinsam mit Gastgeber Georg Milbradt ein ganztägiges Besuchsprogramm in Sachsen. Der Besuch im Freistaat Sachsen ist eine von nur zwei Stationen der Deutschlandreise des Fürsten.


Fürst Albert II. wird am Morgen am Flughafen Dresden mit einem Ehrenspalier empfangen. Von dort aus geht es mit einer standesgemäßen Eskorte nach Freiberg. In Freiberg besucht der Fürst die Fertigungsstätten der Solar World AG und informiert sich über die Produktion und den Einsatz moderner Solartechnologie.
Das Monegassisches Staatsoberhaupt wird in diesem Jahr vom United Nations Environment Programme (UNEP) als eine von sieben Persönlichkeiten als “Champions of the Earth“ ausgezeichnet. Er hatte im Jahr 2006 seine eigene Umweltstiftung gegründet. Die “Prince Albert II of Monaco Foundation“ hat sich insbesondere den Schwerpunkten erneuerbare Energien, Klimaschutz, Trinkwasseraufbereitung und Artenschutz verschrieben.
Als Repräsentant seiner Stiftung wird der Fürst mit Ministerpräsident Georg Milbradt und dem Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Roland Wöller über Kooperationen zwischen der Umweltstiftung Monaco und der Sächsischen Landesstiftung für Umwelt und Natur (LaNU) sprechen. Die LaNU organisiert die “Annaberger Klimatage“, ein Forum für international anerkannte Klimaforscher.
Neben den Gesprächen zur Umweltpolitik war es der ausdrückliche Wunsch des Fürsten, die kulturelle Schönheit Dresdens während seines Besuchs zu erleben.
In der Kuppelhalle der Sächsischen Staatskanzlei wird sich Albert II. ins Gästebuch der Staatskanzlei eintragen. Außerdem erhält er von Ministerpräsident Georg Milbradt das offizielle Geschenk des Freistaates für Staatsgäste, eine Federschale aus Meißner Porzellan.
Weitere Termine des straff geplanten Zeitplanes des Arbeitsbesuches werden unter anderem ein Gespräch mit Ministerpräsident Georg Milbradt und der Besuch der Dresdner Frauenkirche und des Historischen Grüne Gewölbe sein.

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.