facebook Twitter Youtube RSS

CDU stärkste Kraft bei Bürgerschaftswahl in Hamburg

am . Veröffentlicht in Politik

CDU stärkste Kraft bei Bürgerschaftswahl in HamburgHamburg. Die CDU hat bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg zwar die meisten Stimmen auf sich vereinen können, hat aber ihre absolute Mehrheit verloren.


Nun muss sich Ole von Beust Gedanken machen, mit wem er in Hamburg regieren will und kann. Die Grünen hatten von Beust schon am Wahlabend eine Absage gegeben.
Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis bekam die CDU 42,6 % der Wählerstimmen. Die SPD konnte mit 34,1 % leicht zulegen. Die Grünen/GAL verloren Stimmen, konnten aber noch 9,6 % der Stimmen auf sich vereinen. Die FDP verpasste mit 4,7 % den Einzug in die Bürgerschaft der Hansestadt. Mit 6,4 % der Stimmen schaffte es Die Linke in die Bürgerschaft. Die Sitzverteilung im neuen Hamburger Parlament ist wie folgt: CDU: 56 Sitze; SPD: 45 Sitze; Grüne: 12 Sitze; Die Linke: 8 Sitze.

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.