facebook Twitter Youtube RSS

Erste länderübergreifende Kontrollen auf deutschen Autobahnen

am . Veröffentlicht in Politik

Erste länderübergreifende Kontrollen auf deutschen Autobahnen Dresden. Das sächsische Innenministerium hatte am Donnerstag Presse und Medien zu einer groß angelegten behördenübergreifenden Kontrolle auf der Autobahn 4 geladen. Bereits auf den Weg zur Kontrollstelle, die auf einem Parkplatz innerhalb des 30-Kilometergrenzgebietes stattfand, war eine erhöhte Polizeipräsenz deutlich spürbar.
 
 
  


Sachsens Innenminister Dr. Albrecht Buttolo Ein Vorbote der Kontrolle war eine Radarfalle, die ca. 5 Kilometer vor dem Parkplatz aufgebaut war. Kurz vorher meckerte mein “Navi“ und kündigte die Fahrbahnverengung vor der Kontrollstelle als “Baustelle“ an. Leider ist diese Kontrolle schon viel zu früh durch die anwesenden Pressevertreter veröffentlicht worden, denn nicht nur interessierte Bürger, sondern auch die Spitzbuben hören die Nachrichten.
Trotz des Medienspektakels gingen den Beamten einige Übeltäter mit kleineren Verstößen ins Netz. Einige Geschwindigkeitsübertretungen, Überschreitungen der Lenkzeiten und vernachlässigte Ladungssicherung wurden auf der A4 festgestellt.

Sachsens Innenminister Dr. Albrecht Buttolo stand den Medienvertretern vor Ort für Fragen zur Verfügung. Buttolo ist übrigens selbst zur Kontrollstelle gefahren. “Ich fahre viel zu gerne Auto, als dass ich mich chauffieren lasse...“ sagte er.
Diese Kontrollen fanden im Rahmen des 15-Punkte-Programmes des Freistaates Sachsen zum Aufbau einer grenzbezogenen Sicherheitsarchitektur statt. Auch am Freitag werden die länderübergreifenden Kontrollmaßnahmen auf Bundesautobahnen im Bereich der E 40 und den angrenzenden Autobahnen durchgeführt. Kontrolliert wird in Sachsen, Thüringen und Hessen und das nicht nur auf den Bundesautobahnen sondern auch auf der Elbe. Die Kontrollen werden laut Buttolo unter den Gesichtspunkten kriminalpolizeilicher Fahndung und polizeilicher Verkehrssicherheitsarbeit durchgeführt. Buttolo wollte sich auch über die Zusammenarbeit der sächsischen Polizei mit der Bundespolizei und dem Zoll vor Ort informieren. Des Weiteren waren zu dieser Kontrolle auf der A4 das Bundesamt für Güterverkehr, das DRK und das THW vor Ort. Es war eine gute Zusammenarbeit zwischen den Organisationen spürbar. Bei der nächsten so groß angelegten Aktion, sollten die Medien allerdings  nicht vorher informiert werden.
Diese erste so groß angelegte Kontrollaktion, wurde zeitversetzt an 10 Kontrollstellen im Freistaat Sachsen umgesetzt.
Es werden sechs weitere länderübergreifende Kontrollen im Jahr 2008 folgen, Dabei wird der Kreis der gemeinsam agierenden Bundesländer noch weiter erhöht, so ein Sprecher der Polizei. Fünf dieser Kontrollen werden mit allen Ländern der Sicherheitskooperation (Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen) durchgeführt. Zeitgleich finden zum Teil Kontrollen in den Ländern Berlin, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen und Schleswig-Holstein statt. Dadurch wird ein bundesweites Kontrollnetz an den beiden wichtigen Ost-West-Transitstrecken E 30 und E 40 und deren Nebenautobahnen aufgebaut, dass ein Ausweichen von Tätern und Verkehrsteilnehmern verhindern soll. In diese Kontrollen werden auch Polen, Tschechien, die Niederlande und Belgien teilweise einbezogen.
Die länderübergreifenden Kontrollen stellen eine wirkungsvolle Ergänzung zu den täglich durchgeführten verdachtsunabhängigen Kontrollen und den Maßnahmen der Fahndungsgruppen dar. Ziel der Kontrollen sind vor allem die Intensivierung der Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität, die effektivere Verfolgung länderübergreifend agierender Straftäter, die Steigerung der Effizienz der Fahndung nach Personen und Sachen sowie die weitere Erhöhung der Verkehrssicherheit.
 

Buttolo
 
Erste länderübergreifende Kontrollen auf deutschen Autobahnen
 
Erste länderübergreifende Kontrollen auf deutschen Autobahnen
 
Sachsens Innenminister Dr. Albrecht Buttolo
 
 
Erste länderübergreifende Kontrollen auf deutschen Autobahnen
 
 
 (msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.