facebook Twitter Youtube RSS

Ab April jede Nacht über 50 Starts und Landungen am Flughafen Leipzig

am . Veröffentlicht in Politik

FrachtflugLeipzig. Zum Flugplanwechsel Ende März diesen Jahres wird  das neue europäische Luftfrachtdrehkreuz der DHL auf dem Flughafen Leipzig/Halle seinen vollständigen Betrieb aufnehmen. Das Luftfrachtdrehkreuz der DHL soll dann von Brüssel nach Mitteldeutschland verlagert werden.
Nach den Osterfeiertagen sollen dann mehr als 50 Flugzeuge pro Nacht abgefertigt werden. Zur Zeit sind es in der Nacht “nur“ 34 bis 39 Frachtflugzeuge. Leipzig/Halle ist dann eines der drei großen Frachtdrehkreuze der Post-Fracht-Tochter.
Leidtragende sind dann nur die ca. 60.000 Anwohner des Flughafen, die sich jetzt schon Gedanken über ihre Nachtruge machen.  Wenn dann ab März die Fachtmaschinen im Minutentakt ihre lärmende Arbeit verrichten, wird es wohl mit der Nachtruhe gänzlich vorbei sein.
Die Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) gegen Flug- und Bodenlärm vom Flughafen Leipzig/Halle treffen sich auch an diesem Sonntag wieder um mit Leidensgenossen über die dadurch entstehenden Probleme zu sprechen. In der keinen böltzer Gartengaststätte “Zur Mücke“ sitzen am Sonntagvormittag um 10:00 Uhr betroffene Bürger zum Erfahrungsaustausch bei einander. Nach Aussage der BI haben viele Anwohner den Ernst der Lage noch nicht erkannt, denn zur Zeit sind die Belästigungen durch Flug- und Bodenlärm zwar lästig, aber es gibt zwischendurch ab und zu noch Zeiten wo man einschlafen kann, wie es dann ab März ist möchten sich die Mitglieder der BI gar nicht erst vorstellen.

(ssc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.