facebook Twitter Youtube RSS

Verlängerung des ALG I für Ältere beschlossen

am . Veröffentlicht in Politik

Berlin. Erwatungsgemäß hat der Bundestag den Weg für eine längere Bezugsdauer von Arbeitslosengeld I für ältere Arbeitnehmer frei geamacht. Das Parlament billigte die neue Regelung mit den Stimmen der Regierungskoalition.

Rückwirkend zum 1. Januar könnenüber 50-Jährige nun maximal 24 Monate statt bisher 18 Monaten Arbeitslosengeld beziehen. Um in den Genuß der neuen Regelung zu kommen, muss vorher allerdings mindestens 30 Monate in die Versicherung eingezahlt worden sein. Gleichzeitig beschloss das Parlament ein Gesetz gegen Zwangsverrentung. Damit ist es untersagt, Arbeitslosengeld II-beziehern bis zum 63. Lebensjahr eine Frühverrentung mit Abschlägen anzubieten.

(mkr) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.