Nominierungen, Match mit Folgen und Kochen mit dem Sternekoch

Nominierungen, Match mit Folgen und Kochen mit dem SternekochKöln. Am gestrigen Montag gab es in der Live-Show wieder spannende Entscheidungen für die Bewohner, zudem erwartete sie ein straffes Programm in der Show.



Zu Beginn der Sendung kam es zwischen Orhan und Marcel zu einem großen Kochmatch. Die beiden mussten vor dem Kochprofi Stefan Marquard ein Drei-Gänge-Menü zubereiten. Stefan Marquard ist nicht nur bei den “Kochprofis“ unterwegs, er ist auch Mitglied der Jury des neuen Koch-Castings “Restaurant sucht Chef.“ Am 16. Februar startet “Restaurant sucht Chef“ um 20.15 Uhr bei RTL II. Gemeinsam mit seinen Jury-Kollegen Harriet Deris und Carl von Walderdorff musste er später mit entscheiden, wer das Match gewonnen hat. Obwohl sowohl Orhan als auch Marcel gelernte Köche sind, entglitten den beiden Kandidaten ihre Gesichtszüge. Sie erfuhren von Stefan was sie für ein Menü zubereiten mussten. Auf der Karte stand Gemüsesalat mit Lachs, Perlhuhn mit Pilz-Risotto und Crêpe Suzette.

Nominierungen, Match mit Folgen und Kochen mit dem Sternekoch

Doch schließlich gelang es den beiden noch rechtzeitig alles auf die Teller zu zaubern. Orhan konnte mit seiner Variation der Speisenfolge überzeugen und wurde zum Sieger ernannt. Im Studio jubelte und hüpfte er auf und ab. Mit den gewonnenen Sternen von Marcel hat er nun ganze neun “Big Stars“.
Während Orhan und Marcel in den Töpfen rumrührten, ertönte für die restlichen Bewohner erneut der Matchalarm. Der gefürchtete Drill-Instructor trieb mit wildem Geschrei die restlichen Big Brother Jungs zusammen. Als die Bewohner auf dem Matchfield ankamen, wurde ihnen klar, wofür der Drill-Instructor sie in den vergangenen Tagen so hartnäckig trainiert hatte. Das härteste Match dieser Staffel konnte Beni für sich entscheiden. Als Zweiter kam Sascha Sirtl (BB5) ins Ziel. Daniel schleppte sich als Dritter über die Ziellinie. Sascha aus Berlin kämpfte währenddessen immer noch mit der letzten Runde. Er überstand auch die Herausforderung, war aber dennoch außer Atem. Der Drill-Instructor musste den Schwächsten auf die Nominierungsliste setzen und entschied sich für Sascha aus Berlin. Nicht nur der Nominierte selbst, auch Busenwunder und Kuschelpartnerin Annina war den Tränen nah, denn ab jetzt sind die Beiden voneinander getrennt.
Claudia aus Dortmund war die erste Bewohnerin, die ganze neun Big Stars beisammen und somit einen Wunsch frei hatte und entschied sich für ein Wiedersehen mit ihrem Freund David. Im Matchraum blieben ihr gerade mal 120 Sekunden Zeit. Die 22-Jährige Claudia hatte eine Frage auf dem Herzen. Sie wollte von ihrem Freund wissen, ob er weiterhin hinter ihr stehen wird, denn sie kam erst kurz vor dem Einzug bei Big Brother mit ihm zusammen. Alle Sorgen waren umsonst. David kritisierte sie zwar für die anfängliche Schwärmerei für Marcel, versprach ihr aber, dass er draußen auf sie warten würde und sich mit ihr auf eine gemeinsame Zukunft freut. Aufgewühlt, aber dennoch beruhigt, kehrte sie in den Wohnbereich zurück.
Wieder einmal ging es darum, wer auf der gefürchteten Nominierungsliste kommt und damit für die kommende Woche in der Hölle landet. Als ersten erwischte es Sascha aus Berlin, der vom Drill-Instructor auf die Liste gesetzt wurde. Danach folgte Claudia mit vier Stimmen und Knubbel und Sascha Sirtl mit jeweils zwei Stimmen wurden von den Bewohnern nominiert. Eine Woche lang müssen die Vier nun um ihren Verbleib in der TV-WG zittern, denn schon am nächsten Montag muss einer für immer das Haus verlassen und den Traum auf den Gewinn in Höhe von 250.000 Euro aufgeben.
Sehen Sie die Highlights des Tages von Montag bis Samstag in der Zeit von 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr oder am Montagabend um 21:15 Uhr die in “Big Brother – Die Entscheidung“ auf RTL II.

(ssc/Bild: Endemol)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.