“Die Deutsche Posaune – ein Leipziger Welterfolg“

“Die Deutsche Posaune – ein Leipziger Welterfolg“Leipzig. Das Grassi-Museum für Musikinstrumente eröffnet am morgigen Samstag, dem 4.September, seine zweite Sonderausstellung nach der Neugestaltung des Hauses. Im Mittelpunkt steht diesmal die Posaune, ihre Entwicklung und ihr Siegeszug von Leipzig in die Welt.

 

 

 

 

Gemeinsam mit dem Verein für Mitteldeutsche Posaunengeschichte bietet das Museum Informatives und Spannendes rund um das Blechblasinstrument an. Im Zentrum der Ausstellung wird die Werkstatt eines Posaunenmachers stehen. Rundherum gruppieren sich die Ausstellungsstücke, Musikinstrumente wie auch Dokumente oder Karikaturen, die die Entwicklung der Posaune nachvollziehen.
Die “moderne“ Posaune, wie wir sie heute kennen, stammt erst aus dem 19.Jahrhundert. Entwickelt wurde die neue Ausformung des Instruments vom Leipziger Instrumentenbauer Christian Friedrich Sattler, weshalb die Posaune auch “Leipziger Modell“ genannt wird. Wesentlicher Unterschied zu älteren Posaunen ist ein dickeres Rohr und ein größerer Schallbecher, was dem Instrument seinen voluminöseren Klang erlaubt.
Die Ausstellung “Die Deutsche Posaune – ein Leipziger Welterfolg“ ist vom 5.September 2010 bis zum 29.Juli 2011 im Grassi-Museum zu sehen und lädt Fachleute wie auch Familien zum staunen und verweilen ein.


(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.