Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel ist Pate des Theaters der Jungen Welt Leipzig

Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel ist Pate des Theaters der Jungen Welt Leipzig. Der bekannte Musiker, Sänger und Prinzen-Frontman gehört seit dieser Woche zum Kreis der Fürsprecher des “Theaters der Jungen Welt“ Leipzig (TDJW).

 

 

 

 

 

Das Leipziger Kinder- und Jugendtheater hat mit Sebastian Krumbiegel seit Sonntagabend einen neuen prominenten Paten. Krumbiegel stand am Sonntag erstmals gemeinsam mit Schauspieler Dietmar Bär auf der Bühne des “Theaters der Jungen Welt“ in Leipzig. Im Anschluss der Veranstaltung begrüßte Intendant Jürgen Zielinski den Musiker und Sänger als neuen Fürsprecher des Leipziger Kinder- und Jugendtheaters.
Paten des Theaters der Jungen Welt sind seit 2002 die Schauspieler Prof. Heinz W. Krückeberg und Petra Kelling, Dietmar Bär (seit 2006) sowie seit 2007 der Autor, Kabarettist und Regisseur Peter Ensikat.
Wie es hieß war Sebastian Krumbiegel bereits in den vergangenen Jahren durch gemeinsames Engagement bei Veranstaltungen wie “Offene Bühne gegen rechts“ und “Farbe bekennen“ mit dem TDJW verbunden.

 

Prinzen-Sänger Sebastian Krumbiegel beim Konzert Leipzig zeigt Courage

 

Am Sonntagabend erzählte Dietmar Bär augenzwinkernd, dass er des Öfteren von Menschen angesprochen und als “einer von den Prinzen“ um ein Autogramm gebeten wurde. Bär und Sebastian Krumbiegel hatten sich Ende der 90´er Jahre kennengelernt und bereits damals entstand der Wunsch nach einem gemeinsamen Projekt.
Am Sonntagabend präsentierten sie nun im Saal des Theaters der Jungen Welt Kurzgeschichten von Schauer-Klassiker Edgar Allan Poe: “Das verräterische Herz“ und die satirische Erzählung “Die Brille“. Wie es hieß ist auch schon eine Fortsetzung geplant.

Im Rahmen der Veranstaltung warben die Künstler auch um Spenden für den Verein “Tatort - Straßen der Welt e.V.“, der von Dietmar Bär und Klaus J. Berendt im Jahr 1998 gegründet wurde, um benachteiligte Kinder auf den Philippinen zu unterstützen. Im Rahmen der Veranstaltung konnten dann auch mehr als 400 Euro für Hilfsprojekte des Vereins gesammelt werden.

(msc)


Weitere Informationen:

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.