facebook Twitter Youtube RSS

Flucht und Exil- Neue Wechselausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig

am . Veröffentlicht in Kultur

Leipzig. Die Vertreibung, die Flucht und das darauf folgende Exil sind das Thema der Ausstellung "Heimat und Exil. Emigration der deutschen Juden nach 1933" im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig. Initiiert wurde die Ausstellung vom Jüdischen Museums Berlin und dem Haus der Geschichte Bonn.

Nach Angaben der Veranstalter bietet die Ausstellung, die bereits erfolgreich in Berlin und Bonn zu sehen war, erstmals eine Gesamtschau zur Emigration von rund 280.000 deutschen Juden in über neunzig Länder. Über 1.000 Exponate, darunter Biografisches Material, Filminterviews und -dokumentationen sowie verschiedenen Hörstationen erzählen von Fluchtvorbereitung, Reisewegen in eine ungewisse Zukunft und vom Neuanfang in einer fremden Welt. Anhand von Einzelschicksalen wird der Weg der Geflohenen beschrieben. Das Hauptaugenmerk bei den Ausreiseländern wird den USA, Palästina, Großbritannien und Südamerika gewidmet.

Die Ausstellung ist vom 14. Dezember 2007 bis 30. März 2008 im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig zu sehen. Der Eintritt ist frei.

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.