facebook Twitter Youtube RSS

Ausstellung "NEU BAU LAND" eröffnet

am . Veröffentlicht in Kultur

bruehl.jpgLeipzig. Oberbürgermeister Burkhard Jung eröffnete gestern im Beisein von Staatssekretär Dr. Engelbert Lütke Daldrup (Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung) die Ausstellung "NEU BAU LAND" in der "Blechbüchse", dem ehemaligen Konsument-Kaufhaus.

Die Schau widmet sich dem Stadtumbau Ost und wird vom Deutschen Architektur-Museum Frankfurt am Main betreut. Zu sehen sind Pläne, Bildmaterial und Modelle aus den Jahren 1990 bis heute. Ausführlich werden 25 exemplarische Einzelbauten dokumentiert. Weiterhin sind 120 Bauten und sechs Beispiele für Stadtumbau zu sehen. Leipzig ist mit 17 Projekten vertreten, u.a. mit der Neuen Messe, dem BMW-Zentralgebäude, dem Zentralstadion und dem Wolkelabor des Leibniz-Instituts für Troposphärenforschung.

Wie die Stadt mitteilt,  ist "NEU BAU LAND" die umfassendste Ausstellung zum Baugeschehen im Osten Deutschlands, die es bislang gab. Zu sehen war sie bisher nur in Frankfurt am MAin und feiert damit in Leipzig ihre Premiere in Ostdeutschland.

Die Stadt weist in diesem Zusammenhang auf Führungen durch die Ausstellung NEU BAU LAND hin. Diese werden im Rahmen einer Kooperation zwischen der Stadt Leipzig und dem Studiengang Architektur der HTWK Leipzig angeboten. So finden jeweils samstags um 14 Uhr und sonntags um 11 Uhr kommentierte einstündige Rundgänge zu einem Unkostenpreis von 2 Euro pro Person statt.
Sondertermine für Gruppen können vereinbart werden. Anmeldung sind per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe des Betreffs "Führung NEU BAU LAND" zu schicken. Der Gesamtpreis für Gruppen beträgt 30 Euro plus Eintritt.

Die Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums zur Architektur und Stadtentwicklung in den neuen Bundesländern 1990 bis 2007 ist bis zum 21.Dezember im ehemaligen Kaufhaus Konsument, sog. "Blechbüchse", zu sehen."

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.