facebook Twitter Youtube RSS

Stadt will zusätzliche Mittel für Internationale Mendelssohn-Festtage im Jahr 2009 bereitstellen

am . Veröffentlicht in Kultur

gewandhaus.jpgLeipzig. Felix Mendelssohn Bartholdy hat die Musikstadt Leipzig mitgeprägt. Grund genug, ihm zu Ehren Internationale Mendelssohn-Festtage im Jahr 2009 zu planen. Damit deren Finanzierung gesichert ist, will die Stadt zusätzliche Mittel bereitstellen.

Nach Angaben der Stadt seien die Festtage für die Zeit vom 21. August und dem 18. September 2009 geplant. Zusätzlich zum normalen Spielplan des Gewandhauses ist eine Reihe herausragender Konzerte geplant. So wurden bereits Auftragswerke zur Uraufführung initiiert und international renommierte Solisten, Dirigenten und Orchester eingeladen. Insgesamt sollen 18 zusätzliche Konzerte veranstaltet werden. Dafür und für die mit dem Ereignis in Zusammenhang stehenden Mehrkosten für die Saisoneröffnung und das Open Air werden 351.000 Euro benötigt, welche die Messestadt gestern bereitstellte.

Wie die Stadt weiter mitteilte, stelle der Betrag eine Obergrenze dar. Das Geld solle dem Gewandhaus ermöglichen, frühzeitig Verträge zur Vorbereitung der Internationalen Mendelssohn Festtage 2009 einzugehen. Im kommenden Jahr wird ein spezielles Sponsoringkonzept erstellt, in das auch allgemeine Sponsorenmittel des Hauses und Einnahmen aus einer Mendelssohn-Gala im Jahr 2008 einfließen. Die Erträge aus diesem Konzept würden letztlich über den endgültigen Umfang des städtischen Zuschusses entscheiden.

"Felix Mendelssohn Bartholdy hat den internationalen Ruf des Gewandhausorchesters und der Musikstadt Leipzig begründet. Hier initiierte er das erste Musikkonservatorium Deutschlands, hier wirkte er bis zu seinem Tode am 4. November 1847 als Gewandhauskapellmeister und Komponist. Mendelssohn und Leipzig sind auf das Engste verbunden. Daran sollen die Internationalen Festtage anlässlich seines 200. Geburtstages gebührend erinnern und ihn mit einem einzigartigen, auserlesenen, vielbeachteten Programm würdigen. Der heutige Vorschlag eröffnet dem Gewandhaus mehr Planungssicherheit, so kann es frühzeitig hochrangige Engagements binden", begründet Bürgermeister Dr. Georg Girardet das Votum der Stadt.

(mkr) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.