facebook Twitter Youtube RSS

Anna Amalia Bibliothek in Weimar wird heute wiedereröffnet

am . Veröffentlicht in Kultur

Weimar. Rund drei Jahre nach dem verheerenden Brand wird die Herzogin Anna Amalia Bibliothek heute wiedereröffnet. Die Festrede wird von Bundespräsident Horst Köhler gehalten.


Das Datum der wiedereröffnung ist wohl gewählt: Heute ist der 268. Geburtstag der Namenspatronin.

Die Bibliothtek war bei einem Brand 3. September 2004 schwer in Mitleidenschaft gezogen worden.  Mehr als  50.000 Bücher wurden vernichtet. 62.000 zum Teil schwer beschädigt. Immerhin 28.000 konnten noch unter teilweise dramatischen Bedingungen unversehrt aus dem Gebäude geborgen werden. Der Brand machte die Bibliothek in ganz Deutschland bekannt. 

Die Brandursache konnte auch nach einem Abschlussgutachten des Bundeskriminalamtes nicht eindeutig geklärt werden. Die der Erfurter Staatsanwaltschaft vorliegenden Ergebnisse legen einen technischen Defekt als wahrscheinliche Ursache nahe. Danach soll ein Schwelbrand, ausgelöst durch ein angeschmortes Elektrokabel, ursächlich für das Feuer gewesen sein. 

Heute nun, rund drei Jahre nach der Brandkatastrophe erstrahlt das jahrhundertealte Haus wieder in alter Pracht. Auch der berühmte Rokoko-Saal erscheint wieder so, wie er zu Hochzeiten der Weimarer Klassik ausgesehen haben mag. Die Gesamtkosten der Sanierung werden auf knapp 13 Millionen Euro beziffert.

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.