facebook Twitter Youtube RSS

Fördestiftung Stadtbad begrüßt Entscheidung der Leipziger Ratsversammlung

am . Veröffentlicht in Kultur

Nachdem der Verkauf des Leipziger Stadtbades offensichtlich gescheitert ist, wird das Bad nach Plänen der gleichnahmigen Förderstiftung umgebaut. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Leipziger Ratsversammlung gestern. Die Stiftung will das Bad mit Spenden restaurieren und begrüßte die Entscheidung.

Der Vorsitzender des Stiftungsrates sagte zu dem Ergebnis: "Wir freuen uns, dass nun nach langer Vorbereitungszeit die Ratsversammlung in der gestrigen Sitzung zu einer Entscheidung zum Stadtbad gelangt ist. Die Initiative zur Rettung des Stadtbades fand breite Unterstützung."

Man rechne mit einer schnellen Aufnahme der angekündigten Gespräche zwischen der Stadt Leipzig und der Förderstiftung. Zudem werde der Stiftungsrat in der nächsten Sitzung im August weitere Schritte beraten.

Die Förderstiftung Leipziger Stadtbad wurde im Dezember 2006 auf Initiative der Kommunalen Wasserwerke Leipzig gegründet, um mit Hilfe eines breiten unternehmerischen und bürgerschaftlichen Engagements das sanierungsbedürftige Kulturdenkmal zu erhalten.

In einer repräsentativen Umfrage sprachen sich im vergangenen Jahr 91 Prozent der Leipzigerinnen und Leipziger dafür aus, das Gebäude zu sanieren und wieder zu nutzen. Hunderte Bürgerinnen und Bürger unterstützten seither die Initiative für das seit 2004 geschlossene Gebäude mit Spenden.

"Wir haben klare und notwendige Voraussetzungen definiert, unter denen die Förderstiftung eine Sanierung und damit den Erhalt des einmaligen Kulturdenkmals realisieren kann", so Thärichen. Das Bekenntnis der Stadt Leipzig zur ideellen Unterstützung der Förderstiftung sowie eine umfassende Nutzungsvereinbarung für das Gebäude seien dabei zwei wesentliche Meilensteine. Darauf aufbauend könne von der Förderstiftung nunmehr eine Marktanalyse in Auftrag geben und Nutzungskonzept sowie ein Betreibermodell entwickeln. Zudem sind bauliche Sicherungsmaßnahmen notwendig, um das Stadtbad kurzfristig für vermarktbare Veranstaltungen zugänglich zu machen. "Das Konzept für die Sicherung steht, die Finanzierung auch. Die noch fehlende Nutzungsvereinbarung mit der Stadt Leipzig dürfte mit dem gestrigen Beschluss zügig geschlossen werden können.“, ergänzt Thärichen.

Weitere Informationen zur Förderstiftung: www.herz-leipzig.de

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.