facebook Twitter Youtube RSS

AIDA diva inmitten der Gewalt im Nahen Osten

am . Veröffentlicht in International

AIDA diva inmitten der Gewalt im Nahen OstenLeipzig. Beim Auslaufen aus dem israelischen Hafen Ashdod ist das Kreuzfahrtschiff AIDA diva am gestrigen Montagabend von Raketenteilen getroffen worden.

 

 

Als die AIDA diva gegen 20:30 Uhr aus dem Hafen von Ashdod 30 Kilometer nördlich des Gazastreifens auslief fielen Raketenteile auf das Deck des Kreuzfahrtschiffes. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand, das Schiff konnte seine Fahrt nach Kreta fortsetzen. Die Raketenteile könnten ersten Angaben zufolge von israelischen Abwehrraketen stammen.
Am gestrigen Montag waren die Auseinandersetzungen zwischen Israel und palästinensischen Gruppen wieder aufgeflammt und eskaliert, aus dem Gazastreifen waren israelische Ortschaften mit Raketen unter Beschuss genommen worden. Israel seinerseits reagierte mit Luftschlägen gegen Ziele im Gazastreifen.

(ssc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.