facebook Twitter Youtube RSS

Peter Escher geht mit neuer Sendung an den Start

am . Veröffentlicht in Media

Leipzig. Es ist nicht nur ein neuer Name für die Sendung. Nach einigen Querelen feiert Peter Escher am 3. Januar mit seiner neu konzipierten Sendung "Escher - Der MDR-Ratgeber" Premiere.

"Mit einigen Neuerungen und sanften Veränderungen wollen wir unsere erfolgreiche Ratgebersendung noch interessanter gestalten", so Wolfgang Kenntemich, Chefredakteur des MDR FERNSEHENS. 

Wie der MDR mitteilt, wird es in jeder Sendung 40 und 50 Zuschauer im Studio geben. Diese sollen aktiv in die Sendung integriert werden. Einige von ihnen werden um ihre Meinung bzw. Erfahrungen zu den behandelnden Themen gebeten.

Neu ist ebenfalls der so genannte  "Rote Mann". Er soll Betrugsopfern helfen, zu ihrem Recht zu kommen. Er wird uneinsichtige Zeitgenossen, die ihre Versprechen nicht halten, penetrant und ständig daran erinnern.

Dritte Neuerung sind feste Rubriken wie der "ESCHER-Check". Dabei deckt das Team auf, was hinter Super-, Sonder- und sonstigen Angeboten steckt.

Zuletzt war Escher für sein Engagement bei Ministerpräsident Milbradt in die Kritik geraten. Escher moderierte die Veranstaltungsreihe "Sachsen live - Bürgermikrofon", bei der sich der Ministerpräsident zu ausgewählten Themen direkt mit Vereinen und öffentlichen Einrichtungen auseinandersetzen will. Dies hatte auch den MDR verärgert, weil Escher nicht um eine Genehmigung angefragt hatte. Weiterhin wurde Escher  mangelnde journalistische Distanz vorgeworfen.

(msc) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.