facebook Twitter Youtube RSS

Google plant Wikipedia-Konkurrenten

am . Veröffentlicht in Media

Mountain View. Eigenen Angaben zufolge plant Google eine eigene Online-Enzyklopädie. Damit will das Unternehmen offenbar in Konkurenz zur beliebten Online-Enzyklopädie Wikipedia treten.

Wie das Vorbild soll auch die Nutzung von "Knol", so der geplante Name der Plattform kostenlos sein. "Knol" stehe dabei für Wissenseinheit und sei von "Knowledge" abgeleitet. Im Unterschied zur Wikipedia sollen bei "Knol" nur kundige Autoren Artikel zu einem bestimmten Thema aus ihrem jeweiligen Fachgebiet verfassen können. Diese werden dann seitlich des Artikels vorgestellt. So will Google auch die Autoren ins Rampenlicht rücken.

Wann knol nun starten wird, ist unklar. Gegenwärtig sei die Software noch im Entwicklungsstadium und man habe gerade damit begonnen, einen kleinen Kreis von Experten zur Teilnahme einzuladen.

weitere Informationen: googleblog, Beispielartikel

(msu)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.