facebook Twitter Youtube RSS

Testergebnisse nach Schließung von EM-Unterkünften für Securities erwartet

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Testergebnisse nach Schließung von EM-Unterkünften für Securities erwartetKlagenfurt.  Im Skandal um die Unterbringung von Securities aus dem Freistaat bei der Fußball Europameisterschaft werden für heute die Ergebnisse der Keimproben erwartet.

Über 200 Securities waren nach Informationen von Leipzig-Seiten von den Missständen betroffen. Sie sollten in völlig heruntergekommenen und verdreckten Unterkünften nächtigen. Die Österreichische Hygiene hatte das Quartier - ein stillgelegtes Krankenhaus- nach einer Routinekontrolle geschlossen. Die Mitarbeiter sind jetzt in Hotels untergekommen, einige haben allerdings die Heimreise angetreten. Diejenigen, die in Österreich geblieben sind, berichten davon, dass sich die Verhältnisse nun stark gewandelt haben. Nachdem man sich tagelang selbst verpfelegen musste, habe es heute sogar Obst zum Frühstück gegeben.

Christian Kahle vom Sicherheitsunternehmen Group 4, dass die Securities anheuerte, nannte die Vorwürfe "Humbug". Weitere Aussagen wollte er uns gegenüber nicht tätigen. Die Kleine Zeitung aus Kärnten zitierte den Sicherheitschef: "Stimmt nicht, wir hatten ein logistisches Problem". Die "Notunterkünfte" wären sowieso aufgegeben worden. Angesprochen auf das vermehrtes Auftreten von Durchfallerkrankungen sagte Kahle der Zeitung: "Wenn viele Leute auf einem Platz sind, können schon einmal fünf krank werden". Dass es sich um eine Räumung der betroffenen Gebäude aus hygienischen Gründen gehandelt habe, wies er zurück.

Inzwischen hat sich auch der Pressesprecher der Europameisterschaft 2008, Wolfgang Eichel,  in den Skandal eingeschaltet und die Firma zum Rapport gebeten. Im Gespräch mit uns sagte er, die Firma habe bis heute Zeit, alle Mängel abzustellen, ansonsten würde dies Konsequenzen haben.

(msu)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.