facebook Twitter Youtube RSS

Mordkommission sucht fieberhaft nach Holzklotz-Werfer

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Oldenburg. Sie waren bereits auf dem Heimweg, als das unglaubliche geschah und ein Holzklotz durch die Windschutzscheibe knallte. Dabei wurde eine 33-jährige Frau von dem Objekt getroffen und verstarb noch direkt an der Unfallstelle. Ihr 36-jähriger Ehemann und die auf dem Rücksitz sitzende siebenjährige Tochter blieben unverletzt, erlitten aber einen schweren Schock. Der ebenfalls auf der Rückbank sitzende neunjährige Sohn zog sich durch Splitterflug eine leichte Schnittverletzung unter dem rechten Auge zu.

Nun hat die Polizei in Oldenbrug eine 22-köpfige Mordkommission zusammengezogen, die herausfinden soll, wer den Holzklotz von einer Autobahnbrücke bei Oldenburg und die Mutter von 2 Kindern auf dem Gewissen hat. 

Nach Angaben der Polizei war die vierköpfige Familie mit ihrem 3er BMW die Autobahn 29 in Fahrtrichtung Osnabrück unterwegs. Als sie eine Autobahnbrücke unterfahren wollen, wirft ein bislang unbekannter Täter einen ca. sechs Kilogramm schweren Holzklotz von der Brücke. Dieser einen Durchmesser von 18 cm umfassende und 24 cm hohe Spaltklotz durchschlug die Windschutzscheibe des Wagens in Höhe der Beifahrerseite. Der Fahrer und Ehemann der getöteten nahm einen lauten Knall wahr, erschrak fürchterlich und lenkte seinen Wagen auf den Standstreifen. Die auf dem Beifahrersitz sitzende 33-jährige Ehefrau und Mutter wurde von dem Holzgeschoss direkt am Körper getroffen und erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Schnell eingeleitete Hilfsmaßnahmen blieben leider ohne Erfolg. Die Familie der getöteten wird nun seelsorgerisch und ärztlich betreut. Sie wurde inzwische auf eigenen Wunsch nach Hause gefahren.

Derweil verstärkt die Polizei den Ermittlungsdruck.  Neben umfangreichen Personalienfeststellungen im Umfeld des Tatortes und von Teilnehmern nahegelegener Osterfeuer gingen die Beamten gestern den ganzen Tag im unmittelbaren Umfeld des Tatortes auf Hinweissuche.

(msu) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.