facebook Twitter Youtube RSS

Osterurlauber müssen mit Staus rechnen

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Osterzeit, StauzeitMünchen. Osterzeit, Stauzeit. Mit Beginn der Osterferien  in mehreren Bundesländern  müssen sich Autofahrer vor allem  in  Richtung Süden auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Ab heute rolle die Osterreisewelle, so der ADAC. Aufgrund des Ferienbeginns in Schleswig-Holstein, Brandenburg, Hessen, Sachsen und Thüringen haben jetzt alle Kinder in Deutschland schulfrei.

Neben den Osterurlaubern würden auch Tagesausflügler die Verkehrssituation verschärfen.  Große Staugefahr sieht der ADAC vor allem am Donnerstagnachmittag und am Karfreitag (vom späten Vormittag bis späten Nachmittag) und abgeschwächt auch am Samstag. Hier rechnet der ADAC vor allem auf den Autobahnen in Richtung Süden mit einer starken Verkehrsbelastung. Allerdings seien auch bereits etliche Rückkehrer aus dem Skiurlaub auf den Spuren in Richtung Norden unterwegs. Am Ostermontag sei dann mit starkem Rückreiseverkehr zu rechnen. Autobahnen in Richtung Norden werden dann die Fernstrecken in Richtung Norden abschnittsweise dicht sein. Zu den Rückkehrern zählen unter anderem Autofahrer aus Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern, wo nach den Feiertagen die Ferien enden.

(mkr) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.