facebook Twitter Youtube RSS

Lufthansapilot versetzt aus Versehen israelische Luftwaffe in Alarmbereitschaft

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Lufthansapilot setzt aus Versehen israelische Luftwaffe in AlarmbereitschaftTel Aviv. Ein Pilot der Lufthansa hat mit einem missverstandenen Funkspruch die israelische Luftwaffe in Alarmbereitschaft versetzt.


Der Pilot bittete um Landeerlaubnis beim Tower des Flughafen Tel Aviv und hat dabei nichts ahnend eine Formulierung verwendet, die die israelischen Fluglotsen anders interpretierten. Der Wortlaut soll ein versteckter Code für: “...die Maschine ist entführt worden...“ sein. Laut Aussage der Lufthansa  handelte es sich bei der vermeintlich entführten Maschine um Flug LH 686 der in Frankfurt/Main startete.
Auf dem Flughafen Tel Aviv wurden sofort Sicherheitsvorkehrungen getroffen und das Flugzeug bekam eine besondere Parkposition zugewiesen. Nachdem festgestellt wurde, dass gar keine Highjacker an Bord der Maschine waren, konnten die Passagiere ganz normal das Flugzeug verlassen. Die Maschine trat nach dem Betanken und den routinemäßigen Arbeiten ihren Weg nach Frankfurt an.

(mkr)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.