facebook Twitter Youtube RSS

Nürnberger Eisbärbaby heißt weiter "Flocke"

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Nürnberg. Das Rätselraten über den künftigen Namen des Nürnberger Eisbärbabys hat ein Ende. Es soll weiter so heißen, wie es von den Tierpfleger des Nürnberger Tiergartens  von Anfang an bezeichnet wurde: "Flocke".

Einen entsprechenden Entschluss gab die Stadt Nürnberg heute bekannt. Die Stadt Nürnberg hatte dazu aufgerufen, Namensvorschläge einzureichen. Aus Deutschland und aller Welt haben die Stadt Nürnberg daraufhin über 50 000 E-Mails, Briefe und Postkarten mit Namensvorschlägen erreicht. Dabei wurde auch „Flocke“ sehr häufig genannt. Dies wurde bei der Entscheidung der Jury mit berücksichtigt. Sie bestand aus Vertretern der Stadtspitze, des Stadtrats und des Tiergartens unter Vorsitz von Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly.

"Wir sind überwältigt von der großen Anteilnahme. Die weltweit verbreiteten Bilder des Nürnberger Eisbär-Babys gingen vielen Menschen zu Herzen. Wir danken allen, die sich mit viel Sympathie an der Namensfindung beteiligt haben“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly. Die Stadt Nürnberg wolle die Popularität von „Flocke“ durchaus nutzen. „Wir wollen für unseren Tiergarten dabei das Beste, aber nicht unbedingt das Maximale", betont Dr. Maly. Im Mittelpunkt stehe das Wohl des Tieres.

Bürgermeister Horst Förther, verantwortlich für den städtischen Zoo, ergänzt: "Wir streben durchaus an, mit der Marke ‚Eisbär Flocke’ Erlöse zu erzielen, die dem Tiergarten Nürnberg und seinen Zielen zugute kommen. Dabei sind wir zuversichtlich, dass wir mit verschiedenen Partnern zu einem guten Ergebnis kommen."

"Das große öffentliche Interesse trägt hoffentlich dazu bei, dass ,Flocke’ zu einem Botschafter für den gefährdeten Lebensraum seiner Artgenossen wird", sagt Tiergartendirektor Dr. Dag Encke.

(ssc) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.