facebook Twitter Youtube RSS

Schengen-Erweiterung europaweit gefeiert

am . Veröffentlicht in Dies und Das

Leipzig. Seit Mitternacht ist der Reiseverkehr innerhalb Europas für fast 400 Millionen Menschen ohne Grenzkontrollen in 24 Staaten möglich. Mit zahlreichen Feiern wurden neun weitere EU-Länder in den Schengen-Raum aufgenommen.

Neu hinzugekommen sind in der Nacht  Polen, Tschechien, Estland, Lettland, Litauen, Ungarn, die Slowakei, Slowenien und Malta. Der Schengenraum ist damit rund 3,6 Millionen Quadratkilometer gross und die Aussengrenze verläuft nun mit Russland, Weissrussland, der Ukraine, Rumänien und Kroatien. Damit gilt das 1985 geschlossene Schengen-Abkommen nun für Reisen in fast die gesamte Europäische Union. Ausnahmen sind Großbritannien und Irland sowie Rumänien, Bulgarien und Zypern. Der historische Moment wurde vielerorts mit Feuerwerk, Musik und spontanen Partys gefeiert.

(mkr) 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.