facebook Twitter Youtube RSS

Abenteuerlustige Kinder lösen größeren Polizeieinsatz aus

am . Veröffentlicht in Polizei Meldungen

Leipzig. Einen größeren Polizeieinsatz lösten zwei 6-jährige Jungen aus, die am 07.08.2007 kurz nach 9.00 Uhr aus einem Grünauer Kindergarten verschwunden waren. Die Polizei leitete umfangreiche Suchmaßnahmen ein. Zur Unterstützung  wurden Fährtenhunde und Polizeihubschrauber  angefordert. Wie die Polizeidirektion Leipzig meldet, gab ein aufmerksamer Straßenbahnfahrer der LVB gegen 10:40 Uhr den Hinweis, wonach sich in seinem Straßenbahnzug in Richtung Miltitz zwei Jungen befinden würden, auf die die Beschreibung zutreffen könnte. Wie sich herausstellte, handelte es sich um die beiden Gesuchten. Beide waren offenbar aus Abenteuerlust über einen Zaun der Kindertagesstätte geklettert und hatten sich auf Wanderschaft begeben. Sie konnten kurz vor 11.00 Uhr unversehrt, jedoch vom Polizeieinsatz sichtlich beeindruckt, an den Kindergarten übergeben werden.

(msu) 

LVB-Linie 11 hat erst ab kommenden Montag wieder freie Fahrt

am . Veröffentlicht in Leipzig

Aufgrund einer Verlängerung der Baumaßnahme "Gewölbebrücke Altscherbitz" in Schkeuditz dauert die Sperrung für die Straßenbahnlinie 11 im Bereich Altscherbitzer-/Leipziger Straße voraussichtlich bis Montagmorgen, dem 13. August, 4 Uhr an.

Sportbäder Leipzig öffnen Schwimmhalle Südwest

am . Veröffentlicht in Leipzig

Leipzig. Seit heute und bis auf weiteres ist die Schwimmhalle Südwest in der Arthur-Nagel-Straße wochentags zwischen 13 und 20 Uhr und am Wochenende von 8 bis 13 Uhr für Badegäste geöffnet. Die Sportbäder Leipzig entschlossen sich aufgrund der erneut schlechten Wetterlage zur Öffnung der Schwimmhalle während der eigentlich andauernden Sommerpause. "Es ist uns wichtig, dass die Leipziger Gelegenheit zum Schwimmen haben - egal wie das Wetter ist", begründet Peter Gork, Geschäftsführer der Sportbäder Leipzig GmbH, den Schritt.

Umbauarbeiten an Lampestraße bereiten Baumpflanzungen vor

am . Veröffentlicht in Leipzig

Leipzig. Die Arbeiten an der Lampestraße im Zuge der Gestaltung des Umfeldes der Tiefgarage am Bundesverwaltungsgericht werden bis zum 21. August abgeschlossen sein. Derzeit wird der rund 60 Meter lange Abschnitt zwischen Riemannstraße und dem bereits fertig gestellten Teil der Lampestraße umgebaut.

Arbeitsgericht Nürnberg untersagt Bahnstreik

am . Veröffentlicht in Leipzig

bahn2.jpgNürnberg. Das Arbeitsgericht Nürnberg hat in einer heute veröffentlichten Einstweiligen Verfügung die Bahnstreiks vorerst untersagt. In der Begrünung äußerte das Gericht Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Streiks. Durch den Streik würde nicht nur der Bahn, sondern der gesamten Volkswirtschaft insbesondere in der Hauptreisezeit immense wirtschaftliche Schäden drohen.

Ein mögliches Streikrecht der Lokführer sei durch die vorläufige Untersagung nur befristet eingeschränkt. Im Rahmen einer Gesamtabwägung sei diese Einschränkung angesichts der irreversiblen Folgen derzeit eher hinzunehmen als einen möglicherweise rechtswidrigen Streik zuzulassen, so das Gericht weiter.

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) kündigte inzwischen gegen die Entscheidung  Berufung einzulegen.

(msu) 

Betrunkener Radfahrer verursacht Unfall mit Straßenbahn

am . Veröffentlicht in Leipzig

tram.jpg Leipzig. Ein schwerer Unfall ereignete sich gestern Abend in Paunsdorf. Ein 38 Jahre alter Radfahrer überquerte eine Kreuzung und übersah dabei eine rote Ampel und eine herannahende Straßenbahn.  Der angetrunkenen Mann stieß mit der Starßenbahn zusammen und wurde dabei schwer verletzt. An der der Straßenbahn entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Die Linie 7 musste zeitweise umgeleitet werden.

(ssc)

Familienministerium hilft bei zu knapper Urlaubskasse

am . Veröffentlicht in Leipzig

Dresden. Sommerzeit ist Urlaubszeit. Sächsische Familien haben die Möglichkeit, Zuschüsse für ihren Familienurlaub zu erhalten. Darauf weist das Sozialministeriums hin. Für diesen Zweck seien  in diesem Jahr wieder rund eine Million Euro bereitstellt.

Bahn begrüßt GDL-Aussage zur Schlichtung

am . Veröffentlicht in Sachsen

bahn.pngBerlin. Die Deutsche Bahn AG heute auf Äußerungen des GDL-Vorsitzenden Schell reagiert, der in einem Fernsehinterviewsagte, dass er sich bei der Tarifauseinandersetzung einem Moderator "nicht sperren" würde. Personalvorstand  Suckale sagte dazu: "Unsere ständigen Appelle an die GDL-Führung zeigen offensichtlich Wirkung." Weiterhin sicherte die Bahn zu sich dem Urteil eines Urteil eines neutralen Sachverständigen zu beugen. Ende Mai vergangenen Jahres hatte die GDL ihre Schlichtungsvereinbarung mit der Bahn gekündigt. Die jetzige Aussage des GDL-Vorsitzenden bewertet die DB als Schritt in die richtige Richtung und fordert die GDL auf, die Streikdrohungen vom Tisch zu nehmen. "Nur am Verhandlungstisch können wir zu einer Lösung kommen", sagte Suckale.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen