facebook Twitter Youtube RSS

Steuerfahndung sichert der sächsischen Staatskasse 2006 46,2 Millionen Euro

am . Veröffentlicht in Sachsen

Dresden. Die sächsischen Steuerfahnder haben 2006 Steuerhinterziehungen in Höhe von 46,2 Millionen Euro aufgedeckt. Der größte Teil der aufgespürten Steuergelder entfällt dabei mit 24,7 Mio. Euro auf hinterzogene Umsatzsteuer während hinterzogene Einkommen- und Körperschaftsteuer mit 10,8 bzw. 3,2 Millionen Euro zu Buche schlagen. Lohn- und Gewerbesteuer wurde in Höhe von 2,4 bzw. 2,1 Millionen Euro hinterzogen.

Minister fordert Senkung der Gaspreise

am . Veröffentlicht in Sachsen

Dresden. Die 37 sächsischen Gasnetzbetreiber müssen ihre Netznutzungspreise senken. Ein entsprechender Bescheid wurde von der im Wirtschaftsministerium angesiedelten Landesregulierungsbehörde versandt. Hintergrund ist die Überprüfung der Netznutzungspreise durch die Behörde. Die Spanne geht von 0,8 Prozent bis 21,4 Prozent, durchschnittlich beträgt die Senkung 10 Prozent.

Verbraucherzentrale: Tarif-Fallen bei Einwahl ins Web per Internet by Call vermeiden

am . Veröffentlicht in Sachsen

internet.gifSachsen. Die Verbraucherzentrale Sachsen rät, das aktuelle Entgelt des gewählten Internet-by-Call-Zugangs zu Beginn jedes Internetbesuchs zu überprüfen.

Gegenwärtig häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die sich mit ihrem Computer über ein analoges Modem oder ISDN-Karte per Internet by Call ins WorldWideWeb einwählen. Die über die Telefonrechnung der T-Com abgerechneten Gebühren für das Internet by Call sind plötzlich exorbitant in die Höhe geschnellt, obwohl die Verbraucher weder die Einwähldaten (Einwahlnummer, Benutzernamen, Kennwort) verändert noch ihre Surfzeit gravierend ausgedehnt hatten.


Wirtschaftsstaatssekretär Mangold offiziell ins Amt eingeführt

am . Veröffentlicht in Sachsen

Dresden. Sachsens neuer Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Hartmut Mangold ist jetzt offiziell im Amt. "In den vergangenen Jahren hatte ich ausreichend Gelegenheit, die bundespolitischen Rahmenbedingungen mitzugestalten, um Sachsen und die anderen neuen Länder auf ihrem Weg zu einer international wettbewerbsfähigen, selbsttragenden Wirtschaft zu unterstützen. Die neue Aufgabe bietet mir die Chance, an der konkreten Ausgestaltung in einem Land mitzuwirken, dessen ökonomische und wissenschaftliche Potenziale, dessen kulturelle und regionale Identität ideale Voraussetzungen bieten, dass dieses Projekt ein Erfolg wird. Dass dieser neue Arbeitsplatz in einer der schönsten Städte Deutschlands liegt, erhöht den Reiz der Aufgabe ganz entschieden", begründet der 50jährige Jurist seinen Wechsel vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, wo er im Bereich Angelegenheiten der neuen Länder tätig war.

Proteste gegen NPD-Veranstaltung in Dresden-Pappritz verliefen friedlich

am . Veröffentlicht in Sachsen

Dresden. Zum Bürgerfest "Pappritz ist bunt".sind ca. 500 Dresdner am Samstag-Nachmittag erschienen. Friedlich protestierten sie gegen eine Veranstaltung der rechtsextremen NPD. Um Ausschreitungen zu vermeiden war die Polizei mit einem Großaufgebot vor Ort. Laut Polizei fanden sich jedoch bei den Teilnehmern der NPD-Veranstaltung einige Messer und zwei Schreckschusspistolen, die durch die Beamten sichergestellt wurden. (ssc)

Friedliche Aktion gegen Rechts "Pappritz ist bunt"

am . Veröffentlicht in Sachsen

Dresden. Heute wollen Hunderte Sachsen in Pappritz bei Dresden Gesicht gegen Rechts zeigen.
Das Motto: "Pappritz ist bunt".
Es soll gegen eine Versammlung der NPD demonstriert werden. Alle Versuche die Veranstaltung der Rechtsextremen gerichtlich verbieten zu lassen, waren im Vorfeld gescheitert.(ssc)

Kontakt zur Initiative über: http://www.pappritz-ist-bunt.de

Guarkernmehl möglicherweise mit Dioxinen und PCP belastet

am . Veröffentlicht in Sachsen

Dresden. Guarkernmehl aus Indien ist möglicherweise mit Dioxin und Pentachlorphenol belastet, teilte das Sächsische Gesundheitsministerium heute mit.

Erste Ermittlungen der Lebensmittelüberwachungsbehörden haben bestätigt, dass Guarkernmehl aus Indien auch an sächsische Empfänger geliefert wurde. Die sächsischen Lebensmittelüberwachungsbehörden, die über das Europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel informiert wurden, prüfen derzeit, ob es sich dabei um belastete Chargen handelt. Sollte dies der Fall sein, werde ein Verkehrverbot ausgesprochen. Nur sichere Ware dürfe weiterhin verwendet werden.

Guarkernmehl ist ein essbares Verdickungsmittel, das aus der Guarbohne gewonnen wird. Indien produziert ca. 80 Prozent der gesamten Weltproduktion. Ursache für die Kontamination sei die Verwendung von dioxin- und pentachlorphenolhaltigen Pilzbekämpfungsmitteln. Keine Rolle spiele hierbei die „klassische“ Dioxin-Belastung durch Umweltkontamination.

(SMS/ msu) 

Immer mehr weibliche Richter und Staatsanwälte in Sachsen

am . Veröffentlicht in Sachsen

amtsger.jpgDresden. Justitia wird femininer. Zählten Richter und Staatsanwalt vor wenigen Jahrzehnten noch zu den klassischen Männerberufen, ändert sich dieses Bild zunehmend: Die dritte Staatsgewalt im Freistaat Sachsen befindet sich verstärkt in weiblicher Hand. Bei den sächsischen Amts- und Landgerichten sowie am Oberlandesgericht liegt die Frauenquote in der Altersgruppe 50 bis 59 Jahre bei 38 Prozent, bei den 40- bis 49-jährigen bei 41 Prozent und bei den unter Vierzigjährigen bei nahezu 50 Prozent. Ähnlich sieht es bei den Staatsanwältinnen aus; ihr Anteil in den jeweiligen Altersgruppen liegt bei 38, 36 bzw. 58 Prozent.

Väteranteil beim Elterngeld in Sachsen deutlich gestiegen

am . Veröffentlicht in Sachsen

Father_with_child.jpgErfreuliches kann der Freistaat Sachsen vom Elterngeld berichten. Immer mehr Väter beantragen Elterngeld. Acht Prozent aller Anträge auf Elterngeld wurden in Sachsen im ersten Quartal 2007 von Vätern gestellt. Damit liegt Sachsen über dem Bundesdurchschnitt. Das ist ein sehr guter Anfang“, freut sich Sachsens Familienministerin Helma Orosz. Bislang lag beim Bundeserziehungsgeld im ersten Lebensjahr der Väteranteil bei gut zwei Prozent.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen