facebook Twitter Youtube RSS

Unfall auf Baustelle verursacht Fischsterben

am . Veröffentlicht in Sachsen

FischDresden. Im Weißeritzkreis kam es auf einer Baustelle in der Nähe von Bärenstein zu einem Chemieunfall, dabei verendeten in einem Bach ca. 500 Forellen. Das teilte die Polizei heute in Dresden mit.

Über 100 Jahre alte Autos rollen wieder - "Sachsen Classic" beginnt heute

am . Veröffentlicht in Sachsen

Sachsen ClassicZwickau. In Zwickau beginnt heute die alljährliche Oldtimer Rallye "Sachsen Classic". Bis Samstag bewegen Oldtimer Besitzer ihre insgesammt 186 Fahrzeuge von Zwickau über den Sachsenring antlang erlebnissreicher Strecken durch die Böhmische, die Sächsische Schweiß, das Böhmische Bergland und nach über 600 Kilometern bis nach Dresden, zur Gläsernen Manufraktur.

Sächsische Hotels holen Sterne

am . Veröffentlicht in Sachsen

Luxus ClassWer kennt das nicht, wenn Kollegen oder Verwandte erzählen: "...wir waren im Urlaub in einem Fünf-Sterne-Hotel auf....".
Nun sind die "Sterne" auch immer öfter in sächsischen Hotels zu finden.

Erster Spatenstich für Sachsens größte Hochwasserbaustelle

am . Veröffentlicht in Sachsen

Grimma. Umwelt- und Landwirtschaftsminister Stanislaw Tillich hat am Freitag, den 10. August mit dem ersten Spatenstich den Startschuss für die derzeit größte Hochwasserschutz-Baustelle des Freistaates Sachsen gegeben. In Grimma entsteht ein Hochwasserschutzsystem, dessen Hauptbestandteil eine 2,8 Kilometer lange Mauer ist. Dadurch soll die Muldestadt künftig vor einem Jahrhundert-Hochwasser geschützt werden. Grimma erhält zum ersten Mal in seiner mehr als 800-jährigen Geschichte einen angemessenen Schutz vor Hochwasser, so sagte Tillich. Er freute sich, dass nach den geführten Diskussionen eine Lösung gefunden ist, die sowohl dem Hochwasser- als auch dem Denkmalschutz und dem Stadtbild gerecht werde. Die Baumaßnahmen, haben ein Gesamtvolumen von 23,5 Millionen Euro und sollen voraussichtlich 2011 abgeschlossen sein.

Bahn begrüßt GDL-Aussage zur Schlichtung

am . Veröffentlicht in Sachsen

bahn.pngBerlin. Die Deutsche Bahn AG heute auf Äußerungen des GDL-Vorsitzenden Schell reagiert, der in einem Fernsehinterviewsagte, dass er sich bei der Tarifauseinandersetzung einem Moderator "nicht sperren" würde. Personalvorstand  Suckale sagte dazu: "Unsere ständigen Appelle an die GDL-Führung zeigen offensichtlich Wirkung." Weiterhin sicherte die Bahn zu sich dem Urteil eines Urteil eines neutralen Sachverständigen zu beugen. Ende Mai vergangenen Jahres hatte die GDL ihre Schlichtungsvereinbarung mit der Bahn gekündigt. Die jetzige Aussage des GDL-Vorsitzenden bewertet die DB als Schritt in die richtige Richtung und fordert die GDL auf, die Streikdrohungen vom Tisch zu nehmen. "Nur am Verhandlungstisch können wir zu einer Lösung kommen", sagte Suckale.

Bahnstreik: Verbraucherzentrale Sachsen weist auf Ansprüche der Fahrgäste hin

am . Veröffentlicht in Sachsen

bahn2.jpgLeipzig.  Der letzte Streik der Deutschen Bahn Anfang Juli (2007) sitzt manchem Fahrgast noch in den Gliedern. Der gestern bekanntgegebene Streik der Lokführer erheißt nichts gutes für Bahnreisende, auch wenn der Personenverkehr vorerst noch außen vor bleiben soll.

Erfolgt eine Ausdehnung auf den Personenverkehr, werden wieder zahlreiche Reisende auf der Strecke bleiben, zu spät oder gar nicht zur Arbeit kommen oder wichtige Termine versäumen.

Die Verbraucherzentrale Sachsen gibt Hinweise, welche Ansprüche Bahnreisende beim geplanten Streik der Lokführer haben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen