Wieder Ärger mit Thor Steinar Laden in Sachsen

Wieder Ärger mit Thor Steinar Laden in SachsenChemnitz. Erst vor wenigen Tagen hat in Chemnitz ein Laden eröffnet, der die bei Neonazis bevorzugte Kleidermarke “Thor Steinar“ führt. Provokant zudem: der Laden trägt den Namen “Brevik“. 

 

 

 

Das schon allein die Eröffnung eines “Thor Steinar“-Laden von vielen Chemnitzern als nicht hinnehmbar gesehen und provokant empfunden wird, war den Betreibern des Geschäftes am Chemnitzer Brühl bestimmt bekannt.
Das Geschäft mit einem Namen zu versehen, der dem rechtsextremen norwegischen Amokläufer Anders Behring Breivik zum verwechseln ähnelt, dürfte wohl berechnung sein. Breivik war im vergangenen Jahr für den Tod von 77 Menschen verantwortlich. Die meisten brachte er bei einem regelrechten Massacker auf einer Insel Utøya um. 
Stadtverwaltung und Anwohner zeigten sich über die vermeintliche Anspielung auf den Amoklauf in Norwegen schockiert. Von Seiten der Stadtverwaltung wird nun geprüft, wie man gegen dieses Geschäft und die provokante Namenswahl vorgehen kann.

(msc)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.