facebook Twitter Youtube RSS

Pegel steigen durch Tauwetter - Hochwasser erwartet

am . Veröffentlicht in Sachsen

Pegel steigen durch Tauwetter - Hochwasser erwartet Leipzig/Dresden. Die milden Temperaturen sorgen für das Abschmelzen der Schneemassen. Durch Tauwetter und Regenfälle steigen nun die Pegel der Flüsse und Bäche im Freistaat.

 

 

 

 

Im gesamten Freistaat werden steigende Pegel gemeldet. Aus diesem Grund gelten seit Donnerstag an einigen Flüssen des Freistaates Hochwasserwarnungen. An der Mulde, der Weißen Elster, der Schwarzen Elster, der Elbe und deren Nebenflüssen sind die Pegelstände seitdem ständig unter Kontrolle.
Von Seiten des sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie hieß es, dass die Pegel der Flüsse voraussichtlich am heutigen Freitag soweit ansteigen, dass die “Hochwasseralarmstufe 1“ an einigen Flüssen erreicht wird. Die Lage sei aber noch entspannt. An der Elbe bestehe wird erst in einigen Tagen mit Pegelständen gerechnet, wobei auch hier ständig die Pegelstände gemessen werden.
Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen hatte bereits Mitte Dezember damit begonnen Kapazitäten für die erwarteten Wassermengen zu schaffen. Derzeit stehen die Hochwasserrückhalteräume aller für den Hochwasserschutz relevanten Talsperren vollständig zur Verfügung, hieß es. So stehen zur Zeit etwa 182 Millionen Kubikmeter Stauraum in den Einzugsgebieten der Talsperren zur Verfügung, um die Schneeschmelze aufzunehmen. Die Talsperren können aber nicht vollständig entleert werden, da sie unter anderem auch als Trinkwasserspeicher genutzt werden.

(ssc)

Weitere Informationen:

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.