facebook Twitter Youtube RSS

Freistaat Sachsen investiert 5,5 Millionen Euro in neue Katastrophenschutzfahrzeuge

am . Veröffentlicht in Sachsen

Freistaat Sachsen investiert 5,5 Millionen Euro in neue KatastrophenschutzfahrzeugeDresden. Der Freistaat Sachsen beschafft 30 neue Spezialfahrzeuge für die sächsischen Katastrophenschutz-Einsatzzüge im Wert von 5,5 Millionen Euro.

 

 

 

 

Der neue Gerätewagen-Sanität wurde am heutigen Mittwoch auf dem 7.Bevölkerungsschutzkongress in Bonn erstmals präsentiert. In ihm finden bis zu sechs Helfer Platz. Im vorderen Teil des Fahrzeugs befindet sich ein Regalsystem zur platzsparenden und übersichtlichen Unterbringung der sanitätsdienstlichen Beladung. Der hintere Teil bietet ausreichend Platz für große technische Komponenten wie ein Stromaggregat, eine Beleuchtungseinrichtung und ein gebläseunterstütztes Behandlungszelt mit zentraler Sauerstoffversorgung.

Freistaat Sachsen investiert 5,5 Millionen Euro in neue Katastrophenschutzfahrzeuge

 

“Mit der hochwertigen Ausstattung dieser Spezialfahrzeuge ist die medizinische Versorgung von Schwerverletzten bei Katastrophenschutzeinsätzen gesichert“, so Sachsens Innenminister Markus Ulbig. “Ich freue mich, das diese modernen Gerätewagen noch in diesem Jahr an die Landkreise übergeben werden können.“

(ine/ Bild: SMI)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.