facebook Twitter Youtube RSS

Zentrale Ausländerbehörde Sachsens wird personell verstärkt

am . Veröffentlicht in Sachsen

Zentrale Ausländerbehörde Sachsens wird personell verstärktDresden. Die sächsische Staatsregierung hat als Reaktion auf die anhaltend steigenden Flüchtlingszahlen in Sachsen eine weitere personelle Verstärkung der Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) beschlossen.

 

 

Den Regierungsangaben zufolge werden bei der 150 unbefristete Stellen neu geschaffen. Schon im Juli war die Behörde um 50 Stellen aufgestockt worden, zusätzlich werden Bedienstete aus anderen Ressorts der ZAB zugeordnet. “Aufgrund der steigenden Asylbewerberzahlen stehen Bund und Länder auch vor enormen personellen Herausforderungen“, so Ulbig. “Um eine zügige Registrierung von Asylbewerbern und damit auch eine rasche Einleitung von Asylverfahren realisieren zu können, trägt das Kabinett mit seinem heutigen Beschluss dem Personalmehrbedarf bei der ZAB Rechnung.“ Dem Beschluss muss nun noch der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages zustimmen.
Bei der ZAB arbeiteten zu Jahresbeginn 2015 78 Bedienstete, aktuell sind es 156. In der Perspektive soll die Behörde nun mit insgesamt etwa 400 Stellen ausgestattet sein.

(ine)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.